1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Illingen

Frank P. Meyer und Sahra Wagenknecht zu Gast in Uchtelfangen

Frank P. Meyer und Sahra Wagenknecht zu Gast in Uchtelfangen

. "Kauzig" so findet Organisator Peter Kleiß den Krimi "Hammelzauber" von Frank P. Meyer. Die Reihe "Haste Worte" wird damit am Donnerstag, 22. September, 19 Uhr, in der Alten Schule in Uchtelfangen in die Herbstsaison starten.

Gegen die Angst vor Mord und Terror kann diese Vision von beharrlicher Freude am Dasein, so wie es eben ist, etwas Freundliches sein, das uns erst mal hilft, tief durchzuatmen und nicht gleich in Panik zu geraten. Die Bewohner des utopischen Primstals jedenfalls haben die Ruhe weg, verspricht Kleiß. "In der Nacht vom 14. auf den 15. September wurden in Primstal zwölf Verbrechen begangen: eine Erpressung; ein Diebstahl; eine Sachbeschädigung; eine versuchte Vergewaltigung; eine Entführung; ein Einbruch; eine Verleumdung; eine Brandstiftung; und ein Fischfrevel sowie ein weiteres Verbrechen, von dem die Öffentlichkeit nichts erfuhr."

Das Saarland in nicht allzu ferner Zukunft. Viele Jahre nach einer Kernschmelze im französischen Atomkraftwerk Cattenom sind weite Teile des Landes noch immer unbewohnbar. Aber ein Dorf bleibt stur und dort, wo es schon immer war: Primstal. Seine Bewohner erklären den Ort am Rand der Sperrzone zum gemütlichsten Wartesaal Gottes, in dem Hammelzauber und das Rollatorrennen zur Dorfkirmes die Höhepunkte des Jahres markieren.

Frank P. Meyers Roman vermengt Science-Fiction, Krimi und Dorf-Groteske zu einer aberwitzigen Geschichte: Für einige Bewohner des Dorfes war der Gau noch eine der kleineren Katastrophen ihres Lebens.

Und für alle, die gerne längerfristig vorplanen: Am 30. September ist Sahra Wagenknecht Gast in der Reihe. Allerdings dieses Mal nicht in der Alten Schule, da Wagenknecht, wie Kleiß der SZ mitteilte, nicht vor weniger als 180 Plätzen liest. Die Lesung findet nun statt am Freitag, 30. September, 19 Uhr, in der evangelischen Kirche in Uchtelfangen . Und weil im Vorfeld bereits viel diskutiert wird, ob das denn angeht, Wagenknecht in der Kirche, gibt es einen Lektüreabend zur Vorbereitung der Lesung. Es laden ein die Organisatoren Pfarrer Reinhold Wawra und Peter Kleiß für 26. September, 19 Uhr, in die Alte Schule.