Flag-Football An den Bibern beißen sich die Terrier die Zähne aus

Illingen · Die White Terrier – die Flag Footballer des TV Illingen – belegen beim „2. Saar Bowl“ den dritten Platz. Sieger werden die Trier Biber.

  Yannick Weber von den White Terriers Saar (links) sprintet die Linie entlang, während ein Spieler der Traben-Trarbach Wildcats versucht, ihm die Flagge aus dem Gürtel zu ziehen. Die Saarländer gewannen die Partie mit 32:13.

Yannick Weber von den White Terriers Saar (links) sprintet die Linie entlang, während ein Spieler der Traben-Trarbach Wildcats versucht, ihm die Flagge aus dem Gürtel zu ziehen. Die Saarländer gewannen die Partie mit 32:13.

Foto: Mohr/SaarSport News

Nach einem langen Football-Tag fiebern die Zuschauer im Illinger Schulzentrum beim letzten Höhepunkt nochmal richtig mit. Die Badener Greifs und die Trier Biber liefern sich am Sonntag im Endspiel des „2. Saar Bowls“ beim TV Illingen ein packendes Duell, das bis zum Ende spannend bleibt. Football in der Halle? Das ist auf den ersten Blick nur schwer vorstellbar. Doch bei der Variante Flag Football, die ohne harte Zweikämpfe auskommt, ist das möglich. Statt den ballführenden Gegner mit hartem Körpereinsatz am Vorankommen zu hindern, geht es beim Flag Football darum, dem Angreifer eines von zwei an einem Gürtel befestigten Stoffbändern (Flag) aus der Halterung zu ziehen. So kann der Angriff des Gegners gestoppt werden.