1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Illingen

Feuriges Spektakel im Burgviereck

Feuriges Spektakel im Burgviereck

Illingen. Mit einer "zündenden" Idee hat der Stobbe-Club Illingen-Gennweiler am Freitag das Programm des Steffesfests bereichert. Zum Auftakt der Illinger Kirmes hatte der etwa 90 Mitglieder starke Traditionsverein eine Feuershow organisiert. Dicht gedrängt wartete das Publikum im Burgviereck auf die sieben jungen Leute, die unter Ignis Desiderium firmieren

Illingen. Mit einer "zündenden" Idee hat der Stobbe-Club Illingen-Gennweiler am Freitag das Programm des Steffesfests bereichert. Zum Auftakt der Illinger Kirmes hatte der etwa 90 Mitglieder starke Traditionsverein eine Feuershow organisiert. Dicht gedrängt wartete das Publikum im Burgviereck auf die sieben jungen Leute, die unter Ignis Desiderium firmieren. Bevor die feurige Darbietung gegen 22.30 Uhr begann, wurden alle Lichterketten gelöscht. Die Dunkelheit und der düstere Gothic-Sound unterstrichen die gespenstische Atmosphäre. Die gewagten Feuerspiele der schwarz gekleideten Akteure ließen die Zuschauer den Atem anhalten. Zum Repertoire der Truppe gehörte nicht nur Feuerschlucken und -spucken, sondern auch Jonglage mit Fackeln und Körperfeuer. Feuerengel schwebten im (künstlichen) Schneegestöber über die Bühne. Ein Ensemblemitglied entlockte einer brennenden Geige mystische Klänge. Ignis Desiderium errang vor wenigen Wochen auf einem Künstlerfestival im Deutsch-Französischen Garten den ersten Platz. Peter Scheidt, Präsident des Stobbe-Clubs, der 1957 als Junggesellen-Verein gegründet wurde, und in dem seit acht Jahren auch Frauen Zutritt haben, sagte: "Wir beteiligen uns zum fünften Mal am Programm der Kirmes. Diesmal wollten wir etwas Besonderes bieten." Ortsvorsteher Wolfgang Scholl spendierte zum feurigen Top-Act ein Fässchen Freibier. Am Samstag nahm er dann mit dem obligatorischen Fassanstich die offizielle Eröffnung der Kirmes vor. Ebenfalls Tradition hat das von den Schaustellern gesponserte Feuerwerk am Eröffnungsabend. Die Bewirtung im Burgviereck und die musikalische Umrahmung übernahm jeden Abend ein anderer Verein. Neben dem Stobbe-Club beteiligten sich die Fußballer des SV Kerpen und der Tischfußballclub Illingen. Heute startet um 10.30 Uhr der Kirmeskneipenbummel an der Weiherschenke. Clemens Baltes und Ferdi Eisenbeis werden auf dem Akkordeon beziehungsweise an der Drehorgel für die passende Stimmungsmusik sorgen. Ab 18 Uhr schenkt der Ortsvorsteher den Kindern Freikarten für die Fahrgeschäfte. Am Dienstag findet von acht bis 18 Uhr der Stephanusmarkt im Ortskern statt. Ab 15 Uhr gelten für Kinder ermäßigte Fahrpreise.