1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Illingen

Feuerwache ist Thema in Hirzweiler

Ortsrat Hirzweiler : Feuerwache beschäftigt Ortsrat

Der Ortsrat von Hirzweiler hatte in seiner ersten Sitzung nach der Konstituierung das Bebauungsplanverfahren „Feuerwache Ost/Bei der Kirche in der Au“ als wichtigsten Beratungspunkt auf der Tagesordnung.

Dieser Punkt stand wohl auch im Interesse der zahlreich erschienenen Besucher, zu denen auch einige Feuerwehrmänner gehörten. Ortsvorsteher Ralf Fischer zeichnete noch einmal den zeitlichen Ablauf der bisherigen Planungen nach.

Der erste Bebauungsplan sah eine komplette Überplanung des Kirchengeländes vor. Bei der Beteiligung der Träger öffentlicher Belange legte das Landesdenkmalamt (LDA) dagegen sein Veto ein. Daraufhin wurde ein Architektenwettbewerb zur Planung ausgeschrieben. Den Bewerbern wurde vorgegeben, dass der Baukörper des Neubaus so liegen muss, dass der Blick auf die Kirche durch das Gerätehaus nicht verbaut wird. „Der neue Bebauungsplanentwurf sieht das auch so vor. Allerdings hat das LDA eine Bebauung rechtsseitig der evangelischen Kirche abgelehnt“, erklärte Fischer. Der Ortsrat richtete seine Empfehlung an den Gemeinderat, dem Planentwurf entsprechend zuzustimmen, allerdings soll bei der Beschreibung der Nutzung der Vorfläche an der Kirche der Passus „Nutzung durch Gewerbetreibende“ gestrichen werden. Der Ortsrat empfiehlt dem Gemeinderat die Nutzung der Vorfläche auf dörfliche Veranstaltungen zu beschränken. „Es wäre schön, wenn es jetzt weitergehen würde“, hoffen die Wehrleute auf einen baldigen Baubeginn.

In einem weiteren Tagesordnungspunkt informierte der Ortsvorsteher über den Tag der Familie am 12. Oktober, zu dem die französische Partnergemeinde Walschbronn eingeladen hat. „Die 1972 ins Leben gerufene Partnerschaft spielte sich bisher sehr stark auf Vereinsebene ab“, sagte Ralf Fischer. Nun sollen die Treffen in den Familien dem besseren Kennenlernen dienen und die Partnerschaft dadurch auch einen familiären Charakter erhalten. Der Seniorentag am Sonntag, 3. November, im katholischen Pfarrheim wird mit einem bunten Unterhaltungsprogramm gestaltet.

Die Raumsituation „Dorfbücherei“ war ein weiterer Tagesordnungspunkt, der zu beraten war. Die Bücherei ist derzeit noch in der Raiffeisenstraße untergebracht. Der Vermieter hat den Vertrag zum 31. März 2020 gekündigt. Dem Ortsvorsteher wurde eine Anregung zur geeigneten Unterbringung zugeleitet, eine abschließende Entscheidung konnte zum jetzigen Zeitpunkt allerdings noch nicht getroffen werden.

Der Neujahrsempfang wurde vom Ortsrat auf Freitag, 10. Januar, terminiert. Unter Informationen und Anfragen teilte der Ortsvorsteher mit, dass die Sanierung der Damentoilette Anfang Oktober beginnen soll. Die Arbeiten werden voraussichtlich sechs Wochen dauern, sofern keine unvorhergesehenen Ereignisse eintreten. Zum Ende gab es dann noch Infos über einen Einbruch ins Gerätehaus Hüttigweiler.