1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Illingen

Erstellung eines Zukunftskonzepts „Schule und Kindergarten“ war das zentrale Thema der Sitzung des Hüttigweiler Ortsrates

Ortsrat : Wie geht es weiter in Schule und Kita?

Ortsrat Hüttigweiler befasst sich mit der Erstellung des Zukunftskonzeptes für die Vorschul- und kleinen Schulkinder.

Die Erstellung eines Zukunftskonzepts „Schule und Kindergarten“ war das zentrale Thema der Sitzung des Hüttigweiler Ortsrates. Bei einer Ortsbesichtigung an der Grundschule verschafften sich die Ratsmitglieder, Vertreter der Gemeinde und der Einrichtungen vorab einen Überblick über die baulichen Gegebenheiten vor Ort. In der sich anschließenden Ortsratssitzung, zu der Ortsvorsteher Guido Jost auch Bürgermeister Armin König begrüßen konnte, stellte Jost zunächst fest: „Es geht darum, nicht einseitig für eine Einrichtung zu planen und damit den anderen Einrichtungen die Möglichkeit einer baulichen Erweiterung zu nehmen.“

Gründe für die Notwendigkeit einer baulichen Erweiterung wurden von den Vertreterinnen der Einrichtungen, Gabi Günther (Gesamtleitung KiTa GmbH), Nicole Schmidt (Kindergartenleiterin) und Jacqueline Huppert (Leiterin der Grundschule An der Ill) vorgetragen. Platzmangel, lange Wartelisten, hoher Bedarf an Krippen- und Regelplätzen waren die am meisten genannten Gründe. „Ich bin schon froh, dass wir alle Kinder in der Freiwilligen Ganztagsschule (FGTS) aufnehmen konnten, deren Eltern berufstätig sind“, sagte Huppert.

Die Situation aus Gemeindesicht schilderte Bürgermeister König: „Ein Riesenthema, seit 2014 hat sich ein demographischer Wandel vollzogen, der eine Ausweitung an Gruppenplätzen erforderlich macht. Der Bedarf ist da und ist zwingend zu erfüllen.“ Der Verwaltungschef strebt ein Zukunftskonzept an, in das alle Bereiche aufgenommen werden. Elmar Meiser erläuterte die Entwicklung in den vergangenen Jahren, die dazu geführt hat, dass der Bedarf enorm gestiegen ist. Der Rat fasste einen einstimmigen Beschluss, mit den Trägern zu planen und einen Workshop zu bilden.

Zu den weiteren Tagesordnungspunkten: Florian Haben (Bauamt) schilderte den Sachstand zum Ausbau der Talstraße. Demnach werden in dieser Woche die Hausanschlüsse fertig. Die Firma Monti wird ab nächster Woche mit zwei Kolonnen im Einsatz sein. Abschluss der Maßnahme: Ende Februar 2020. Des Weiteren stimmte der Rat und Bürgermeister König der Bezuschussung des Weihnachtsmarktes mit jeweils 250 Euro zu. Der Neujahrsempfang findet am Freitag, 3. Januar 2020 in der Schulturnhalle statt. Zum Sachstand der Sanierung der Illtalhalle teilte Ortsvorsteher Jost mit, dass die erteilten Aufträge abgearbeitet werden und die Kosten und Zeiträume im Planungsrahmen liegen.

Bürgermeister König stellte zum Neubau des Feuerwehrgerätehauses Ost klar: „Wir werden ein Gerätehaus Ost bauen, das Hüttigweiler, Hirzweiler und gegebenenfalls Welschbach abdeckt. In der nächsten Sitzung der Brandschutzkommission will König die vorliegenden Zahlen zu dem Projekt bekanntgeben. Auf einem privaten Wiesengrundstück soll ein Insektenhotel als Bürgerprojekt errichtet werden. Der Rat richtete einen Appell an die Verwaltung zur Verkehrssicherung des Feldweges in der Fortführung der Tholeyer Straße (Antrag der CDU-Fraktion) verstärkt Kontrollen durchzuführen.