Eine gute Halbzeit reicht den HF Illtal 2 nicht

Handball-Saarlandliga : Merchweiler und Illtal 2 gehen leer aus

5:22 Minuten und einen Strafwurf brauchten die Handballfreunde Illtal am Sonntag für ihr erstes Tor im Saarlandliga-Heimspiel gegen die HSG TVA/ATSV Saarbrücken. Doch der Treffer von Kreisläufer Muhamet Durmishi zum 1:3 war wie ein Weckruf für die zweite Garde des Oberligisten.

Nach einigen anfänglichen Fehlversuchen zog Illtal in einer beidseitig zwar fehlerbehafteten, dafür aber temporeichen und unterhaltsamen Partie bald an Saarbrücken vorbei (11:8, 20.). Mit einem Ballgewinn von Tim Laier und dem daraus resultierenden Gegenstoß-Buzzer Beater von Yannik Jungblut zum 14:13-Pausenstand entzückten die Handballfreunde den Großteil der rund 130 Zuschauer in der Sporthalle Uchtelfangen. Doch wie gewonnen, so zerronnen. Gleich in den ersten Minuten nach dem Wiederanpfiff verspielten die Gastgeber ihren kleinen Vorsprung. Aus 15:13 wurde 15:19 – der Anfang vom Ende. Mit zunehmender Spielzeit schafften die Zebras es nicht, die schnellen und häufig einfachen Tore der Gäste zu unterbinden. Auf der anderen Seite leisteten sie sich, auch gefrustet vom größer werdenden Rückstand, vermeidbare Fehler, beispielsweise durch überhastete Abschlüsse. Das Spiel endete 28:37. Die Handballfreunde belegen mit sechs Punkten weiterhin Platz zwölf im Klassement.

Der TV Merchweiler macht indes genau im bekannten Muster weiter. Nach zuletzt zwei überzeugenden Siegen verlor die Mannschaft von Trainer Jonas Denk ihr Sonntags-Heimspiel gegen den SV 64 Zweibrücken 2 28:34 (12:16). Nach zwölf Spielen ist der TV Merchweiler Sechster.

Mehr von Saarbrücker Zeitung