1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Illingen

"Eine der schönsten Kappensitzungen"

"Eine der schönsten Kappensitzungen"

Hüttigweiler. Die Eicherte zogen bei ihrer ersten Kappensitzung mal wieder alle Register. Das jedenfalls stellte Ehrensenator Theo Mark (72) fest, der selbst 50 Jahre aktiv auf der Bühne stand und den es besonders beeindruckte, dass so viele Nachwuchstalente auf der Bühne standen

Hüttigweiler. Die Eicherte zogen bei ihrer ersten Kappensitzung mal wieder alle Register. Das jedenfalls stellte Ehrensenator Theo Mark (72) fest, der selbst 50 Jahre aktiv auf der Bühne stand und den es besonders beeindruckte, dass so viele Nachwuchstalente auf der Bühne standen. Manfred Klos, treuer Fan des Eicherte-Karnevals, sprach von "einer der schönsten Kappensitzungen der letzten zehn Jahre. Mein Kompliment an den Verein für die hervorragende Veranstaltung mit hohem und gutem Niveau." Präsident Michael Mark, der selbst wieder zu karnevalistischer Höchstform aufgelaufen war und souverän durch das Programm führte, war natürlich besonders stolz auf die sechs Jugendlichen, die in der Eichertbütt Premiere feierten. Zwei Dreizehnjährige beleuchteten das Teenagerdasein. Die Kulissenbuben mit ihren roten Ferrarianzügen plauderten über den Angstschweiß der Akteure in der Garderobe. Schönheit und Coolness machte sich das amtierende Tanzlandesmeisterpaar zum Thema und probte im Anschluss dann gleich auf der Bühne. Aber auch die "alten Hasen" hatten ihren Treibstoff wieder präpariert. So frotzelte das unnachahmbare Duo Schnitt und Lauch in altbewährter Manier über ihre Männer. Mit einer musikalischen Büttenrede glänzten Ado und Rudi bei der Suche nach einem Lied für den Geburtstag der Schwiegermutter. Im richtigen Leben sind sie ganz anders, die Arzthelferin und die Postbeamtin; auf der Eichertbühne machten sie große Politik. Die Formation "Heckmeckstimmweg" schaffte es bereits vor der Pause, dass die Halle auf dem Kopf stand. Eingeläutet hatten die heiligen Ordensbrüder den stimmungsvollen Abend mit sakralen Gesängen. Denen folgten stimmungsvolle Medleys mit origineller Playback-Inszenierung. Zu Beginn der zweiten Hälfte heizte der Eternithennes ein. Ossi und Blondi präsentierten moderne Comedy. Marxi und de Hausmeischda zeigten ein großartiges Musikkabarett, eingeläutet mit dem Rap "Röslein auf der Heide". Die Formation Mittendrin setzte vor dem glanzvollen Finale der guten Stimmung im Saal noch eins drauf. Zwei Funkenmariechen und die Prinzengarde glänzten mit ihrem Marsch zu Ehren der Tollitäten Jenny I. und Dennis I. Begeisterungsstürme gab es für die Showtänze der Garden (Jim Knopf, Hawai und Nachts im Museum). Einen tollen Erfolg feierte das Männerballett mit der Inszenierung des "Musicals Greace". Musikalisch begleitete die Kapelle Satchmo den kurzweiligen Abend in der Illtalhalle.

Auf einen BlickMitwirkende: Präsident Michael Mark, Prinzenpaar Jenny I. Müller und Dennis I. Meiser, Prinzengarde - Trainerin Jennifer Steinmetz, Betreuerin Rosi Honig, Maria Meiser, Sabine Baltes (Schnitt und Lauch), Minigarde (Trainerin Jennifer Steinmetz), Alina Wagner, 13, und Michelle Chefai, 13, (Zwei Teenager), Funkenmariechen Alisha Boussonville (Trainerin Gabi Steuer), Jörg Meiser und Rudi Steinmetz (Ochsi und Schnaki), Karin Steinmetz, Maria Dörr (Frohmunda Wamsgunschel und Carla Columna), Juniorengarde (Trainerin Maike Steinmetz, Bettina Schug), Nicholas Schreiner, 19, und Philipp Weiskircher, 16, (Zwei Kulissenbuben), Reinfried Müller, Gerhard Scheid, Martin Schreiner, Hans-Jürgen Friedrich, Jörg Honig (Heckmeckstimmweg), Michael Warschburger (Eternithennes), Funkenmariechen Janina Volz (Jaqueline Fuchs), Florian Strauß, 15, und Janina Brennecke, 13 (Schönheit + Coolness), Männerballett (Trainerin Monika Klein,) Patricia Denzer und René Busi (Ossi und Blondi), Markus Müller und Thomas Marx (Kabarett), Mittendrin, Satchmo. bd