1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Illingen

Ein Septett lässt Uchtelfangen leuchten

Weihnachtsbeleuchtung : Sie lassen Uchtelfangen leuchten

Alle Jahre wieder kümmert sich das Bürgerprojekt ums Weihnachtslicht.

Vor mehr als sechs Jahren schlossen sich sieben engagierte Herren aus Uchtelfangen auf Initiative des Ortsvorstehers Stefan Maas zur Bürgerprojekt-Gruppe zusammen. „Wir wollen unserem Ort und Lebensmittelpunkt etwas zurück geben“, beschreibt Maas die Ziele des Septetts. Schon so einiges haben die Männer auf den Weg gebracht, beziehungsweise umgesetzt. So haben sie vor einigen Jahren mit großem Aufwand das Ehrenmal am Friedhof in Uchtelfangen renoviert. Ihr Dauerprojekt ist jedoch die alljährlich zur Weihnachtszeit wieder kehrende Illumination des Illinger Ortsteiles Uchtelfangen. An drei Standorten haben die Bürgerprojekt-Kräfte markante Beleuchtungsprojekte realisiert. So haben sie an einem Baum an der Ecke Saarbrückerstraße-Friedrichstraße in der Nähe des Friedhofs, am Linnenbrunnen in der Ortsmitte und vor der früheren Kaisen-Schule in der Johannesstraße Kilometer lange Lichterketten im kahlen Astwerk installiert, die durch ihr optimistisch-weihnachtliches Leuchten die Menschen erfreuen sollen. „Ich halte das Verbreiten von weihnachtlicher Vorfreude durch entsprechende Illuminierung in unserem Heimatort für besonders wichtig“, bekannte Maas.

Nachdem im vergangenen Jahr die Weihnachtsbeleuchtung an der Gabelung Saarbrücker-/Friedrichstraße am Friedhof erneuert wurde, machte sich das Lichterteam in diesem Jahr, an die Arbeit, die teilweise beschädigten Lichterketten in der Ortsmitte vor allem am Brunnen zu überarbeiten und zu reparieren. „Das haben vor allem unsere Elektrospezialisten Johannes Darsch und Michael Thurnes übernommen“, berichtet Maas. Mit nun fast 9000 Leuchtdioden, verteilt auf etwa 1,4 Kilometer Kabellänge, erstrahlt die Ortsmitte in weihnachtlichem Glanz. Aber nicht nur dort. Neben dem bereits ober erwähnten Standort an der Saarbrücker Straße und am Brunnen sorgte das Team auch für die Funktionsfähigkeit der Weihnachtsbeleuchtung in Kaisen an der Alten Schule. Die Beleuchtung müsse jedes Jahr vor dem Einschalten überprüft werden, so die Fachleute.

Ohne die Mithilfe von Michael Thurnes, Johannes Darsch, Alex Pitzius, Wolfgang Gregorius, Peter Schäfer und Alfons Schirra sowie Sponsoren („das Material kostet ja auch Geld“) wäre der Lichtereinsatz nicht möglich, bekundete Maas.