Ein Relikt aus der Kaiserzeit

Der älteste Verein in Welschbach ist der Männergesangverein. Verdiente Mitglieder, darunter Markus Schmitt seit 47 Jahren dabei, wurden anlässlich des Jubiläums mit der goldenen oder silbernen Nadel ausgezeichnet.

Der Männergesangverein 1905 Welschbach feierte am Wochenende sein 110-jähriges Bestehen. "Unser Chor besteht aus 30 Sängern und hat mit Stefan Schnur einen hervorragenden Chorleiter", freute sich der Vorsitzende Günter Schüller, musste aber auch feststellen, dass der Nachwuchs fehlt. "Bereits zur Kaiserzeit gegründet, ist der MGV der älteste Verein im Ort. Wir sind stolz auf euch", sagte der Ortsvorsteher Christian Petry. "Danke für Euer Engagement, ihr seid ein aktiver Chor", lobte das Kreisvorstandsmitglied Elke Rothaar den Jubiläumsverein für den Erhalt und die Weitergabe des Chorgesanges. Zahlreiche Ehrungen sprach sie an Mitglieder des MGV aus. Mit der Goldenen Nadel des Chorverbandes und einer Urkunde wurden Markus Schmitt für 47 Jahre Mitgliedschaft, Alois Schäfer und Horst Bick (beide 45 Jahre), Kurt Fink und Dieter Baldes (beide 40 Jahre) ausgezeichnet. Die Silberne Nadel erhielten Christoph Busch und Ewald Romeike für 25-jährige Mitgliedschaft. "Treue zu leben ist Tugend, Treue erfahren ist Glück", zitierte Rothaar und dankte den Geehrten für ihr Engagement zum Wohle des Vereins. Der Vorsitzende Günter Schüller ehrte im Anschluss mit Christian Petry verdiente Mitglieder für langjährige Vereinszugehörigkeit. Die Goldene Vereinsnadel erhielten Heinz Jochum, Theo Mark, Arwed Schmidt und Elmar Woll (alle 40 Jahre). Die Silberne Vereinsnadel wurde an Heintz Ludwig (30 Jahre), Arnold Fischper und Martin Magalowski (beide 25 Jahre) überreicht. Mit der Ernennung zum Ehrenmitglied wurde Markus Schmitt eine besondere Auszeichnung zuteil. "Damit wird sein Engagement im Verein als Vorstandsmitglied und seine Verdienste um den Chorgesang gewürdigt", sagte Schüller.

Die Kolbe-Singers aus Wiebelskirchen unter der Leitung von Judith Strauß brachten Hits von Udo Jürgens und Frank Sinatra zum Vortrag. Dazu ein Andrew-Lloyd-Webber-Medley mit bekannten Musical-Melodien. Für lautstarke Unterhaltung sorgte "The Ambassadors Jazz Ensemble" aus Ramstein. Die zehn Musiker mit ihrer Sängerin Jill Marie Diem unter der Leitung von Sergeant David Dell begeisterten die Festbesucher mit ihrem Spiel. Der Jubiläumschor selbst präsentierte sich unter der Stabführung von Stefan Schnur mit einer bunten Auswahl von Liedern und animierte zum Abschluss mit "Freunde, füllt die Gläser" auf das Jubiläum anzustoßen. Durch das Programm führte Christoph Busch.

Der Sonntag stand ganz im Zeichen des Chorgesanges. Chöre aus Schiffweiler, Mainzweiler/Urexweiler, Münchwies, Heiligenwald, Wustweiler, Merchweiler, Hüttigweiler, Uchtelfangen und Welschbach gestalteten das Nachmittagsprogramm, das mit dem gemeinsamen Auftritt von fünf Chören und dem Vortrag des Jägerchores aus dem Freischütz von Carl Maria von Weber einen großartigen Abschluss fand.