In Uchtelfangen: Ein Mix aus Musik und Erzählung

In Uchtelfangen : Ein Mix aus Musik und Erzählung

Mit dem Autor und Bluesmusiker Jörg Metzinger startet die Herbstsaison von „Haste Worte“ in Uchtelfangen.

Zum Auftakt der Herbstsaison seiner Reihe „Haste Worte“ bringt Peter Kleiß ein selbst für diese bunte Reihe außergewöhnliches Programm in die Alte Schule Uchtelfangen. Im Zentrum des Abends am Freitag, 25. Oktober, steht der Autor und Bluesmusiker Jörg Metzinger. Im Gespräch mit Peter Kleiß stellt Jörg Metzinger seinen aktuellen Erzählband „Herr Sutter und seine Schwestern“ vor, wird einige Passagen daraus lesen und zwischendurch zur Gitarre greifen und mit dem Bluestrio real blue die Stimmung anheizen. Im Mittelpunkt der Band steht die ausdrucksstarke Stimme von Heike Stark. Begleitet wird sie von Christian Bauer an Tasten und Harp sowie „Reverend“ Jörg Metzinger mit der Gitarre.

Wie es zu diesem eigenartigen Mix aus Musik und Erzählung kam, erzählt Jörg Metzinger so: „Am 26. November 2016 war ich mit Heike Stark unterwegs zur Probe der gerade gegründeten Band real blue. Zwischen Rentrisch und St. Ingbert-Mitte bekam ich plötzlich Herz-Kammerflimmern.“ Von diesem Tag an bis zur Herztransplantation am 26. Juli 2018 konnte Jörg Metzinger seinem exzessiv betriebenen Hobby, der Bluesgitarre, in den diversen Kliniken, die von nun an sein Zuhause waren, nur selten und mit Kopfhörer nachgehen – bis auf einen legendären Auftritt mit angereisten Bluesfreunden auf der Intensivstation der Heidelberger Uniklinik.

Anfang Oktober kehrte Jörg Metzinger aus der Anschlussheilbehandlung zurück und machte auch musikalisch wieder erste Schritte, zunächst auf Bluessessions, dann auf der Weihnachtsfeier der Heidelberger Kardiologie. Ende 2018 formierte er die Band real blue neu, ein erster, vom Publikum begeistert aufgenommener Auftritt fand an Pfingsten 2019 im Programm der Nacht der Kirchen Saar statt. Literarisch verarbeitet hat Metzinger seine Krankenhauserfahrung im Erzählband „Herr Sutter und seine Schwestern“. Herr Sutter geht durch die Gänge einer Krankenhausstation und wartet auf ein neues Herz. Mit ihm warten andere Patienten und verbringen ihre Tage in skurril-trauriger Atmosphäre. Um ihn kümmern sich Ärzte, Putzfrauen und – seine Schwestern.

Jörg Metzinger ist Saarländer, Pfarrer, Bluesfan und Hobbygitarrist. Geboren wurde er 1962, ist verheiratet und hat einen erwachsenen Sohn. Ähnlichkeiten zu Herrn Sutter liegen also auf der Hand. Beide haben ja auch den gleichen Vornamen.

Mehr von Saarbrücker Zeitung