Ein Hauch Spanien in Illingen

Die Sommerferien neigen sich dem Ende entgegen, der Sommer startet hoffentlich noch einmal durch, damit die Biergärten in der Region noch einmal voll werden. Heute stellt die SZ den Biergarten des Steakhauses Bolero in Illingen vor.

. Gastronom Luan Ferizaj und Küchenchef Jürgen Klos haben lange gegrübelt, welches Restaurant-Konzept in Illingen Erfolg haben könnte. Und so wurde aus dem gutbürgerlichen "Zum Rosenthal" in der Illinger Hauptstraße das "Steakhaus Bolero" mit der direkt daneben liegenden "Bodega". "Damit haben wir jetzt richtig guten Erfolg", freuen sich Ferizaj und Klos über den Anklang, den ihre Lokale mittlerweile finden. "Bei gutem Wetter ist unser Biergarten immer voll", sind sie sicher, dass die Möglichkeit, die Bolero-Köstlichkeiten auch draußen zu genießen, ihnen einen großen Pluspunkt einbringt.

Mit viel Liebe zum Detail ist der Biergarten eingerichtet und dekoriert: Keine Plastikteile, sondern solide Flechtmöbel bringen Sitzkomfort, dazu mächtige beleuchtete Schirme, die nicht nur der Sonne, sondern auch einem kleinen Regenschauer Paroli bieten. Der Bambus gedeiht prächtig, ebenso die bunte Kapuzinerkresse und die Zierkürbisse. Aus den innen hohlen Kürbissen bastelt Jürgen Klos schon mal lustige Figuren, die sich durchaus gut vertragen mit illuminierten farbigen Gießkannen. Integriert in den lauschigen Garten ist eine überdachte Sitz-Ecke, in der sich auch in der kalten Jahreszeit Raucher aus dem Restaurant wohl fühlen können. "Ohne Mix geht nix", wissen die Bolero-Leute und bieten neben Standards wie Hugo oder Sprizz viele Eigen-Kreationen an. Ein Renner sei auch die selbst angesetzte spanische Bowle Sangria, die vor allem von den Damen geschätzt werde. Apropos Damen: Mittwochs ist Ladysnight im Bolero. Dann gibt's einen großen Salat vom Buffet plus Getränk für weniger als zehn Euro. Wie es sich für ein Steakhaus gehört, spielt bei Ferizaj und Klos Fleisch in den verschiedensten Variationen eine tragende Rolle. Rind, Schwein, Pute , Lamm - alles vom großen Grill. Beliebt sind spanische Schmankerln wie die Mallorquinische Pfanne, der Muscheltopf oder die Paella (auf Vorbestellung). Und auch bei den Süppchen beweist die Küche Kreativität: Latte macchiato von der Tomate, das hat was! Im Sommer gibt's auch Nudeln; Vegetarier werden hier auf ihre Kosten kommen oder können mal das Gemüseschnitzel kosten.

Schön, dass auch Süßmäuler im "Bolero" nicht darben müssen: Sie werden nicht nur mit der klassischen Crema catalana glücklich, sondern auch beim Genuss von spanischem Spritzgebäck. Passend zum Ambiente, bei dessen Gestaltung der handwerklich ausgebildete Luan Ferizaj seine Ideen verwirklichte, werden auch spanisches Bier und spanischer Wein ausgeschenkt. Und ein buntes Unterhaltungsprogramm zwischen Flamenco-Tanz und Travestie gibt es obendrein. Das kann man dann bei einem Prosecco Bolero mit Himbeeren und Himbeersirup goutieren. Wohl bekomm's!

Zum Thema:

Auf einen BlickDas Steakhaus Bolero (65 Plätze im Restaurant/50 im Biergarten) in der Hauptstraße 109 in Illingen hat montags Ruhetag. Dienstags bis samstags ist das Lokal ab 17 Uhr geöffnet. Sonn- und feiertags steht das Bolero-Team von 11 bis 14 Uhr und ab 17 Uhr an Herd und Tresen. Telefon (0 68 25) 9 54 14 11. sl