Sonntagswanderung : Auf der Spur bedrohter Vogelarten

Sonntagsspaziergang des Nabu führt die Naturfreunde durch das Merchtal.

(red) Die Reihe der Sonntagsspaziergänge des Nabu Unteres Illtal freut sich zunehmender Beliebtheit. Nach der Steinrausche in Eppelborn, der ehemaligen Backsteinfabrik in Dirmingen und der Kiesgrube in Hirzweiler steht nunmehr das Merchtal in Merchweiler auf dem Programm. Treffpunkt ist am Sonntag, 6. August, um 10 Uhr am Ende der Grabenstraße. Eingeladen sind alle Interessierten.

Eine Kirschbaumallee, so der Nabu, führt in das grüne Tal, das vor gut 30 Jahren als Standort für einen Absinkweiher vorgesehen war. Dabei gedeihen hier die größten Sandweiden des Saarlandes. Sogenannte Festuca-Sandweiden sind auf trockene nährstoffarme Böden angewiesen und bedürfen einer Beweidung mit Schafen um einer Verbuschung entgegenzuwirken. Über 60 Vogelarten, neun davon auf der Roten Liste der bedrohten Tierarten, sind im Merchtal beheimatet. Der rund zweistündige Spaziergang werde so manche weitere Überraschung bieten, ist sich der Nabu sicher.

Mehr von Saarbrücker Zeitung