1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Illingen

Dorfentwicklung Wustweiler nimmt weiter Fahrt auf

Gemeinderat Illingen : Dorfentwicklung Wustweiler nimmt weiter Fahrt auf

Vor ziemlich genau zwei Jahren hatte sich der Gemeinderat Illingen mit der Dorfentwicklung Wustweiler beschäftigt. Damals gab das Gremium grünes Licht für die vorbereitende Untersuchung zur Festlegung eines Sanierungsgebietes.

Ende 2020 meldet die Verwaltung Vollzug. So ist ein städtebaulicher Rahmenplan erarbeitet worden. Die öffentliche Auslegung startete am 19. August mit einer Bürgerinformationsveranstaltung und endete am 4. September. Die während dieser Zeit vorgebrachten Stellungnahmen der öffentlichen Aufgabenträger wurden geprüft. Betroffene hatten sich nicht gemeldet. Bei der Sitzung des Gemeinderates letzte Woche stimmten die Ratsmitglieder dem Entwurf der Satzung zur förmlichen Festlegung des Sanierungsgebietes „Ortskern/Ortsdurchfahrt Wustweiler“ zu und sprachen sich für die Fortschreibung des Integrierten Dorfentwicklungskonzeptes aus.

Das aus 2001 stammende Konzept ist längst überholt, weshalb das Büro Kernplan mit einer Aktualisierung beauftragt wurde. Themen sind unter anderem die Neugestaltung des Dorfplatzes unter Einbeziehung des leer stehenden Gasthauses „Bäcker“ und die Fortführung des Projektes „Essbares Dorf“ im Bereich des Bahnhofes entlang der Ill. Weiterhin will man den an der denkmalgeschützten Pfarrkirche gelegenen Gebäudekomplex (Haus der Vereine, VHS und Jugendzentrum) sanieren und gestalterisch aufwerten. Bedarf besteht nicht zuletzt für bessere fußläufige Wegeverbindungen. 55 Prozent der mit knapp 15 000 Euro veranschlagten Kosten für die Fortschreibung samt notwendiger Untersuchungen fördern Bund, Land und EU. Es verbleiben rund 6700 Euro bei der Kommune.