Dies ist keine Stengelkirche

. Die evangelische Kirche in Hirzweiler ist keine Stengelkirche. Darauf hat jetzt Dieter Robert Bettinger aufmerksam gemacht. Im Interview mit Peter Kleiß über dessen Reihe "Haste Worte" war die Kirche als Stengelkirche bezeichnet worden.

Dazu Bettinger: "Das Gotteshaus in Hirzweiler ist zwar eine sehr schöne Kirche, aber, leider, keine Stengel-Kirche!" Und der Ottweiler Heimatforscher weiß das, denn er hat gemeinsam mit Helmut Grob das Buch "Hirzweiler - Ein Heimatbuch" geschrieben, dass die Gemeinde Hirzweiler 1973 herausgegeben hat. Dort stehen alle näheren Angaben zur Geschichte der Kirche, sagt Bettinger. Der Grundstein für die Kirche in Hirzweiler wurde am Sonntag, dem 9. August 1931 gelegt. Bereits am 11. Dezember 1932 wurde sie feierlich ihrer Bestimmung übergeben. Entwurf und Planung des Gotteshauses und deren Ausführung lagen in Händen des damaligen Regierungsbaumeisters Dr.-Ing. Otto Eberbach, der lange Jahre als Kreisbaumeister in Ottweiler tätig war.

Auch Informationen zu Stengel kann Bettinger liefern. Friedrich Joachim Michael Stengel wurde am 29. September 1694 in Zerbst in Sachsen-Anhalt geboren und starb nach jahrelanger Tätigkeit als sehr bedeutender Architekt und Generalbaudirektor in Nassau-Saarbrücken am 10. Januar 1787 in Saarbrücken. Nach seinen Plänen wurde im Jahre 1758 unter anderem eine evangelische Kirche in Wellesweiler errichtet. Er hat während der zeit seines Lebens insgesamt 25 Kirchen geplant sowie bauen oder erweitern lassen. Die evangelische Kirche in Hirzweiler allerdings, die gehört nicht dazu.