| 19:07 Uhr

„Die ringerische Qualität stimmt“

Im Finale der C-Jugend standen sich bei der Saarlandmeisterschaft in der Klasse bis 38 Kilogramm Oliwia Makuch (links) und Neele Nuß vom KSV Köllerbach gegenüber. Makuch punktete sich zum 13:4-Erfolg gegen ihre Vereinskameradin. Foto: Weiskircher
Im Finale der C-Jugend standen sich bei der Saarlandmeisterschaft in der Klasse bis 38 Kilogramm Oliwia Makuch (links) und Neele Nuß vom KSV Köllerbach gegenüber. Makuch punktete sich zum 13:4-Erfolg gegen ihre Vereinskameradin. Foto: Weiskircher FOTO: Weiskircher
Hüttigweiler. Die Saarlandmeisterschaften der Ringer-Jugend in Hüttigweiler standen auf einem guten Niveau. Auch, weil die Teilnehmer aus Heusweiler, Riegelsberg und Köllerbach stilvolles Ringen zeigten – Jungen wie Mädchen. Werner Kipper

Die Saarlandmeisterschaften der Ringerjugend im griechisch-römischen Stil waren am vergangenen Wochenende in der Illinger Sporthalle nicht so gut besucht wie in den Jahren zuvor. Dennoch stellte der Jugendreferent des saarländischen Ringerbundes, Peter Walz, fest: "Die ringerische Qualität stimmt bei der Jugend in allen Bereichen."

212 Starter

Insgesamt nahmen 212 Nachwuchsathleten in fünf Altersklassen an den Titelkämpfen teil. Zu den erfolgreichen Vereinen zählten der KSV Köllerbach (sieben Mal Gold, elf Mal Silber, sechs Mal Bronze), der AC Heusweiler (neun Mal Gold, vier Mal Silber, zweimal Bronze) und der KV Riegelsberg (sechse Mal Gold, sieben Mal Silber, acht Mal Bronze). Die beste Bilanz konnte der ASV Hüttigweiler mit 13 Mal Gold, sechs Mal Silber und sechs Mal Bronze aufweisen.

Dass Ringen nicht nur eine Sportart für Jungen, sondern auch für Mädchen ist, dafür waren die beiden Köllerbacherinnen Oliwia Makuch und Neele Nuß der beste Beweis. Die Nachwuchsathletinnen bestritten das C-Jugendfinale in der Klasse bis 38 Kilogramm. Nach sechs Minuten Kampfzeit siegte Makuch mit 13:4 gegen ihre Vereinskameradin.

Weitere Goldmedaillen erkämpften sich Giovanni Comparetto, Yannick Hentges, Nikolas Makuch (zwei), Mehmet Atilla Yalcinkaya, Joshua Egert (alle Köllerbach), Ole Quasten, Nils Gabriel, Nils Neumann, Allessandro Carlino, Bruno Erlandsson, Elias Zammali (alle Riegelsberg), Philipp Köhler, Ahmet Cakmak, Ben, Lennard und Louis Hoffmann, Nico und Tom Altmeyer (zwei), Leander Bode (alle Heusweiler).

Zum Thema:

Auf einen Blick Die Vereinswertung in den Altersklassen: A-Jugend: 1. KV Riegelsberg , 2. ASV Hüttigweiler, 3. KSV Fürstenhausen. B-Jugend: 1. KSV Fürstenhausen, 2. KSV Köllerbach , 3. KV Riegelsberg . C-Jugend: 1. KSV Köllerbach , 2. ASV Hüttigweiler, 3. AC Heusweiler. D-Jugend: 1. ASV Hüttigweiler, 2. AC Heusweiler, 3. RG Saarbrücken. E-Jugend: 1. KV Riegelsberg , 2. KSV Köllerbach , 3. ASV Hüttigweiler. wk

Das könnte Sie auch interessieren