Die Kunst bittet zu Tisch

Illingen. Zum vierten Mal ist die Verwandlung weggeworfener Dinge zu Kunstobjekten Thema für Marliese Jung-Dörr (Foto: SZ). In ihrer Kunstschule, so heißt es in einer Pressemitteilung, haben 60 Jugendliche und vier Erwachsene aus Sperrmüll phantasievolle Tische gebaut. Diese bunten Unikate sind am Sonntag, 19. Dezember, von 11.30 Uhr bis 18 Uhr in der Illipse in Illingen zu bewundern

Illingen. Zum vierten Mal ist die Verwandlung weggeworfener Dinge zu Kunstobjekten Thema für Marliese Jung-Dörr (Foto: SZ). In ihrer Kunstschule, so heißt es in einer Pressemitteilung, haben 60 Jugendliche und vier Erwachsene aus Sperrmüll phantasievolle Tische gebaut. Diese bunten Unikate sind am Sonntag, 19. Dezember, von 11.30 Uhr bis 18 Uhr in der Illipse in Illingen zu bewundern. Marliese Jung-Dörr zu ihrem Projekt: "Aus jedem einzelnen Fundstück lässt sich ein neues Produkt entwerfen - allein der Kreativität bedarf es. Die vierte Recyclingausstellung in Folge in Illingen widmet sich dem Thema Tisch und Design. Zusammengetragen wurden Pappröhren und Holztafeln aller Art. Man findet sie zuhauf an den Sperrmülltagen. Was zuerst wie ein riesiger Sperrmüllberg in dem schönen Garten neben dem Atelierhaus aussah, verwandelte sich in kreativen Wochen zu Unikaten. Ein Arbeitszelt wurde über den Sommer hinaus vor dem Hause aufgestellt und so konnten 60 Jugendliche und vier erwachsene Teilnehmer nach Entwürfen an die Fertigung gehen."So wurde der Sperrmüllberg immer kleiner und zauberhafte Recycling-Tische entstanden wie Pralinentisch, Bonbontisch, Vogelflugtisch, Stadiontisch und Strandtisch.

Aufgelegt auf die skurrilen Formen wurde meist eine große Glasplatte, so heißt es nun: " Die Kunst bittet zu Tisch". red