Der Radetzkymarsch darf nicht fehlen beim Neujahrskonzert

Illingen · Nur noch an der Abendkasse zu bekommen sind die Karten für das Neujahrskonzert mit dem Chor Amici cantus, das in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Illingen durchgeführt wird und schon seit Jahren einen fulminanten Einstieg ins Neue Jahr bildet.

Das teilt die Gemeinde mit. Das Konzert findet am Sonntag, 3. Januar, um 18 Uhr in der Illipse in Illingen statt.

Der Chor hat auch dieses Jahr wieder Gäste eingeladen: die Sopranistin Laura Demjan, die bereits in mehreren Kirchenkonzerten mit dem Chor zusammengearbeitet hat, ebenso wie Pianist Thomas Bost und Tenor Thomas Kießling. Stefan Monshausen hat auch dieses Jahr wieder ein abwechslungsreiches Programm zusammen gestellt, wie es weiter heißt: Im traditionell besinnlichen ersten Teil sind zu hören Auszüge aus Johann Sebastian Bachs Weihnachtsoratorium, Gloria und Sanctus aus der Nicolaimesse von Joseph Haydn sowie das Andante aus dem Klavierkonzert in C-Dur von Wolfgang Amadeus Mozart und ein Posauenenkonzert von Johann Albrechtsberger.

Im zweiten Teil folgt wie gewohnt ein bunter Strauß aus Opern- und Operettenmelodien, unter anderem der Schlusschor aus der "Zauberflöte" von Mozart, der Fliegermarsch aus dem "Fliegenden Rittmeister" von Hermann Dostal sowie Auszüge aus der "Maske in Blau" von Fred Raymond. Radetzkymarsch und Elgars "Pomp and circumstance" werden auch nicht fehlen.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort