1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Illingen

Der Ortsrat Hirzweiler hat sich konstituiert

Engegiert fürs Dorf : Ralf Fischer bleibt Ortsvorsteher

Überraschungen blieben bei der Konstituierung des Hirzweiler Ortsrates aus. Ortsvorsteher und Stellvertreter gehören der SPD an, die klar stärkste Kraft in dem Gremium ist.

Der Ortsrat Hirzweiler hat sich am Montag im vollbesetzten Schulungsraum des Feuerwehrgerätehauses konstituiert. Zentrale Tagesordnungspunkte waren unter der Sitzungsleitung des Illinger Bürgermeisters Armin König die Verpflichtung der Mitglieder und die Wahlen des Ortsratsvorsitzenden (Ortsvorsteher) und seines Stellvertreters. Der Verwaltungschef hob die Bedeutung der Ortsräte besonders hervor. „Sie haben sich für dieses Ehrenamt zur Verfügung gestellt, dafür gebührt Ihnen ein besonderer Dank“, sagte Armin König. Es sei nicht mehr selbstverständlich, sich in kommunalen Gremien zu engagieren, lobte König den Einsatz aller Ortsratsmitglieder zum Wohle des Heimatortes. Der Bürgermeister bezeichnete Hirzweiler als einen regen Ort, in dem viele Bürger ehrenamtliche Arbeit leisten.

Dem Ortsrat gehören Ralf Fischer, Sabine Fischer, Anja Groß, Michael Krämer, Martin Lemens, Joachim Meiser (alle SPD), Ina Glaes (Grüne), Klaus Mailänder und Berthold Schreiner (beide CDU) an. Bei der Wahl des Ortsvorstehers wurde Ralf Fischer von der SPD-Fraktion nominiert und mit sieben Ja-Stimmen bei zwei ungültigen Stimmen zum Ortsvorsteher wiedergewählt. Für das Amt des Stellvertreters standen Michael Krämer (SPD) und Klaus Mailänder (CDU) zur Wahl. Auf Krämer entfielen sieben Stimmen, Mailänder erhielt zwei Stimmen. Ralf Fischer dankte nach seiner Wiederwahl für das Vertrauen. Er bot allen Räten eine vertrauensvolle Zusammenarbeit an. „Der Hirzweiler Ortsrat hat vieles bewegt, wenn es auch kleine Dinge waren“, sagte Fischer in seiner Antrittsrede. Bei zahlreichen Projekten habe der Ortsrat, der 49 Mal in den vergangenen fünf Jahren getagt hat, den Anstoß gegeben.

Exemplarisch nannte Fischer die Gestaltung des Vorplatzes der Dorfwaldhalle, die Erneuerung des Hallenbodens mit Neuanstrich der Innenwände. Als große Themen bezeichnet Fischer die Partnerschaft mit Walschbronn, den 2010 angelegte Wanderweg „Rund um das liebe Vieh“, die Käserei Hirztaler und die 650-Jahrfeier. Intensiv hat sich der Ortsrat auch mit der veränderten Bestattungskultur beschäftigt.

Zwei Dinge liegen Fischer aber besonders am Herzen: Er hofft, dass nach Jahren der Planung, der Neubau des Feuerwehrgerätehauses bald in Gang kommt und die Weiterentwicklung der Dorfwaldhalle, in deren Umfeld viele Aktivitäten stattfinden. Für die CDU-Fraktion gratulierte Klaus Mailänder dem Ortsvorsteher und seinem Stellvertreter zur Wahl und sagte eine gute Zusammenarbeit zu. Ortsvorsteher Ralf Fischer verabschiedete die mit Ablauf der vergangenen Legislaturperiode aus dem Ortsrat ausgeschiedenen Mitglieder und dankte ihnen für ihr jahrelanges Engagement zum Wohle des Ortes. Rudi Blass (CDU), der mit Helmut Grob, Helmut Raber und Ralf Fischer drei Hirzweiler Ortsvorsteher erlebt hat, gehörte seit 1999, Udo Altmeier (SPD) seit 2004 und Thomas Spiegel (CDU) seit 2014 dem Gremium an. Die nächste Ortsratssitzung findet am Dienstag, 20. August, um 19 Uhr im Feuerwehrgerätehaus statt.