Luther in Illingen: Chöre präsentieren Texte und Lieder aus der Lutherzeit

Luther in Illingen : Chöre präsentieren Texte und Lieder aus der Lutherzeit

Am Reformationstag, Sonntag, 31. Oktober, gibt es in der Illipse um 19.30 Uhr Texte und Musik der Lutherzeit mit dem Madrigalchor Illingen, dem Ensemble Dolce Suono und dem Rezitator Peter Kleiß. „Die Musik ist eine Gabe und ein Geschenk Gottes; sie vertreibt den Teufel und macht die Menschen fröhlich.“ Dieses Zitat Luthers spiegelt seine Einschätzung und überaus positive Haltung zur Musik wider. Der Madrigalchor versucht die Lieder im Sound der Zeit darzubieten. Deshalb hat er das bekannte Ensemble Dolcesuono, ein Spezialensemble für Alte Musik, mit historischen Instrumenten der Zeit engagiert. Im gemeinsamen Musizieren schließt sich auch aus Anlass des 40-jährigen Jubiläums des Chores ein künstlerischer Kreis: Beide Ensembles haben schon vor Jahren fruchtbar zusammengearbeitet.

Am Reformationstag, Dienstag, 31. Oktober, gibt es in der Illipse um 19.30 Uhr Texte und Musik der Lutherzeit mit dem Madrigalchor Illingen, dem Ensemble Dolce Suono und dem Rezitator Peter Kleiß. „Die Musik ist eine Gabe und ein Geschenk Gottes; sie vertreibt den Teufel und macht die Menschen fröhlich.“ Dieses Zitat Luthers spiegelt seine Einschätzung und überaus positive Haltung zur Musik wider. Der Madrigalchor versucht die Lieder im Sound der Zeit darzubieten. Deshalb hat er das bekannte Ensemble Dolcesuono, ein Spezialensemble für Alte Musik, mit historischen Instrumenten der Zeit engagiert.  

Peter Kleiß, Ex-SR-Jazzredakteur, rezitiert Texte von Martin Luther und Zeitgenossen. Für Luther war der Teufel eine reale, handfeste Gestalt. Teils  ernst, teils  augenzwinkernd, gibt Luther Tipps, wie mit dem Bösen umzugehen sei. Aber auch das für ihn so wichtige Essen und Trinken thematisierte er.   

Mehr von Saarbrücker Zeitung