1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Illingen

CDU/Grüne: Weg frei für Tribüne in der neuen Kreissporthalle am Schulzentrum Illingen

Presseerklärung schwarz-grüne Koalition : CDU/Grüne: Weg frei für Tribüne in Kreissporthalle

Die schwarz-grüne Koalition im Illinger Gemeinderat will in der Gemeinderatssitzung am 11. Dezember die Finanzierung für die Tribüne in der geplanten Kreissporthalle am Schulzentrum Illingen beschließen.

Dies teilten die Fraktionsvorsitzenden, Alfons Vogtel (CDU) und Hans-Peter Metzinger (Grüne) mit.

Nachdem in einer Arbeitsgruppe auf Fachebene unter Beteiligung von Gemeindeverwaltung, Kreisverwaltung und Innenministerium Finanzierungsdetails geklärt werden konnten, wird die schwarz-grüne Koalition beantragen, dass sich Illingen mit rund 400 000 Euro an dem Projekt beteiligt, wie es in der Pressemitteilung weiter heißt. Insbesondere die Zusage von Minister Klaus Bouillon, die Gemeinde mit einer Bedarfszuweisung von 200 000 Euro für das Projekt zu unterstützen, habe es den politisch Verantwortlichen erleichtert, diesen ungewöhnlichen Weg mitzugehen. Damit sei sichergestellt, so die beiden Vorsitzenden weiter, dass sich die Gemeinde durch Unterstützung dieses Vorhabens nicht aller Handlungsmöglichkeiten für andere wichtige Vorhaben (zum Beispiel die Finanzierung zweier Feuerwehrgerätehäuser) beraube.

Im jüngsten Rat war das Thema vertagt worden. Sehr zum Ärger vieler Bürger, die wegen des Themas in die öffentliche Sitzung gekommen waren. Die Tribüne in der Sporthalle ist mittlerweile ein Politikum. In den vergangenen Wochen gab es einen öffentlichen Schlagabtausch zwischen den Fraktionsvorsitzenden Guido Jost (SPD) und Alfons Vogtel (CDU) zu dem Thema. Von einem „jahrelangen Trauerspiel um die Finanzierung der Tribüne“ hatten die Sozialdemokraten gesprochen. Die CDU erkannte „Populismus“ in den SPD-Einlassungen.