| 20:36 Uhr

Tischtennis
Bietigheim einfach zu stark für den TTC Illingen

Illingen. Der Rückrundenauftakt in der Tischtennis-Regionalliga ist dem TTC Kerpen Illingen misslungen. Gegen den TTC Bietigheim-Bissingen konnte der saarländische Klub seinen 9:7-Hinspielerfolg nicht wiederholen und unterlag am Samstag vor 50 Zuschauern mit 3:9. Pascal Naumann, frisch gebackener Saarlandmeister in Einzel und Doppel, meint: „Die Stimmung nach dem Spiel war nicht atemberaubend, weil wir in der Tabelle vor ihnen standen und einen Punkt holen wollten. Nach dem Verlauf gehen wir aber davon aus, dass das anderen Mannschaften genauso gehen wird.“ Von Lucas Jost

Illingen belegt mit sechs Punkten weiter Relegationsrang acht, die Badener haben sich auf einen Punkt an die Saarländer herangeschoben. Die Niederlage, so Naumann, sei aber realistisch zu sehen: „Vor dem Spiel wussten wir, dass die Gegner mit einer deutlich besseren Aufstellung antreten werden. Wenn wir eine Chance haben wollten, müsste wirklich alles passen.“ Nach den drei Doppeln waren die Illinger noch im Rennen. Chance Friend und Luca Hahn sicherten sich im hinteren Paarkreuz den ersten Punkt „Gerechnet haben wir mit dem Dreier-Doppel gar nicht. Da war noch alles im Lot. Wir wussten, dass es vorne sehr schwer wird. Eigentlich war Plan, gegen den Russen Chaplygin zu gewinnen. Der hatte an dem Tag eine unfassbare Form.“ Gegen ihn holte das vordere Paarkreuz aus Naumann und Aaron Vallbracht trotz Satzgewinn insgesamt nur 33 Punkte. Gegen Bietigheims Neuzugang Toru Takahashi konnte Illingen ebenfalls nicht punkten. Lediglich Chance Friend und (3:1 gegen Pekka Pelz) und Rouven Niklas (3:2 gegen Marc Hingar) sammelten Zählbares. „Fabian Freytag war zum Ende seines Spiels komplett da, hat es aber leider nicht geschafft, beim 9:9 in den fünften Satz zu kommen. Vom Verlauf war alles ein bisschen unglücklich“, meint Naumann, der klarstellt: „Unser Ziel ist weiter definitiv, mindestens auf dem Relegationsplatz zu bleiben. Wir sehen es realistisch, dass wir andere Teams hinter uns lassen müssen.“