1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Illingen

Bauwagen für die Kinder der Grundschule Auf der Lehn in Illingen

Ganz viel Spaß : Dieser Bauwagen macht jetzt Schule

Endlich konnte der mobile Lernstandort in Form eines wunderschönen Bauwagens auf dem unteren Schulhof der Grundschule „Auf der Lehn“ eingeweiht werden. Der Bauwagen wurde bereits im Sommer von Kindern gemeinsam mit der Jugendpflegerin der Gemeinde, Tamara Gotzmann, angemalt.

Der Bauwagen stellt das erste Bildungsangebot dieser Art in der Gemeinde dar. Nach den Herbstferien wird er von den Kindern in Besitz genommen. Der Bauwagen dient aber nicht nur schulischen Zwecken. Er kann auch im Sinne des Förderzwecks, wie beispielsweise bei Aktionen mit Kindern und Jugendlichen, Naturschutzverbänden und sonstigen Interessengruppe benutzt werden. Aufgrund der Inneneinrichtung ist es ein Ort des gemütlichen Zusammenseins. Hier kann gemeinsam gegessen, gebastelt, gelernt und geplaudert werden. Ursprünglich sollte der Bauwagen bereits beim Umbau des Schulhofes mit Umfeld als Informationszentrum für die Schüler zur Verfügung stehen. Aufgrund der Corona-Pandemie und den vorgeschriebenen Abständen war dies nicht möglich. Umso erfreulicher jetzt die Einweihung am letzten Schultag vor den Herbstferien. Mit Partystimmung läuteten die Viertklässler (4.1) unter der Leitung von Katharina Guntermann das Einweihungsfest ein. Getanzt wurde auf „Get the party started“ von Pink. Die Choreographie hatten die Kinder selbst entworfen, „mit tatkräftiger Unterstützung von Svea, die in der Minigarde des Karnevalverein „Die Eicherte“ tanzt“, lässt Katharina Guntermann wissen. Das Gesamtprojekt „Schule Auf der Lehn“ wird im Rahmen des Städtebauförderungsprogramms „Investitionspakt Soziale Integration im Quartier“ gefördert. „Der Bauwagen ist ein Wunschobjekt aus dem Worldcafé der Kinder, das in der Vorplanungsphase zur Baumaßnahme im März 2019 stattgefunden hat“, informiert Bürgermeister Armin König. Er teilte mit, dass der Bauwagen im Rahmen des Verfügungsfonds finanziert wurde. Verfügungsfonds sind Instrumente der Städtebauförderung. Jede Gemeinde, die Mittel aus der Städtebauförderung erhält, kann einen Verfügungsfonds einrichten, der von der Lenkungsgruppe verwaltet wird. Die Lenkungsgruppe wird von dem Zentrumsmanager Benedikt Kempf geleitet. Die Anschaffungskosten für den Bauwagen betrugen knapp 14000 Euro. Da die Illinger Stiftung für Bürger bei einem großen Spendenaufruf für dieses Bauwagenprojekt insgesamt 10000 Euro zusammentrommeln konnte, wovon 7000 Euro für die Finanzierung des Bauwagens bereitgestellt wurden, stellte der Verfügungsfonds 7000 Euro weitere Mittel zur Verfügung, so dass der Bauwagen bezahlt war. Die Restmittel der Stiftung dienten der Ausstattung des zunächst leeren Bauwagens. Für die Umsetzung der Schüler-/Lehrer-/Elternidee gab es einen Riesenapplaus von der Schulleiterin Claudia Jordy, die sich riesig darüber freute, diese besondere Attraktion ihren Schülern jetzt bieten zu können.