| 20:27 Uhr

Gasthaus zur Linde
Eventhaus soll Treffpunkt für alle sein

Das traditionsreiche Gasthaus Zur Linde in Mainzweiler heißt jetzt Eventhaus.
Das traditionsreiche Gasthaus Zur Linde in Mainzweiler heißt jetzt Eventhaus. FOTO: Oksana Schwach
Mainzweiler. Als Veranstaltungsort für Feste, aber auch für Schulungen will sich die neue Adresse etablieren. Zudem steht das Gasthaus allen Interessierten offen. Von Solveig Lenz-Engel

Aus dem Gasthaus Zur Linde in Mainzweiler ist das Eventhaus Zur Linde geworden. Und der neue Name ist Programm. Oksana und Norbert Schwach aus Schiffweiler als Betreiber wollen vor allem Veranstaltungen (Events) wie Hochzeiten, Kommunionen, Jubiläen, Motto-Partys, Firmenfeiern oder Schulungen/Tagungen für bis zu 150 Personen mit Komplett-Service in den größen-flexiblen Räumen und im Außenbereich ausrichten. „Wir wollen aber auch die Leute willkommen heißen, die ihr Feierabend-Bier trinken und dabei eine Kleinigkeit essen wollen“, beschreibt Oksana Schwach (45) ihre Idee von einem angenehmen Treffpunkt für alle. Wobei sich das Konzept durchaus weiterentwickeln soll, je nachdem, wie die Wünsche der Gäste aussehen. Zurzeit soll der Gasthaus-Betrieb dienstags bis samstags von 17 bis 22 Uhr angeboten werden, bei den Events werden die Termine  natürlich mit den Kunden abgestimmt. Tradition und Moderne sollen unter dem Linden-Dach nebeneinander bestehen können. Seit dem Weggang von Theresia und Markus Keller, die in Wern‘s Mühle in Fürth eine attraktive Bleibe für ihr anspruchsvolles gastronomisches Konzept gefunden haben, stand die Linde in Mainz-
weiler einige Jahre leer. Oksana und Norbert Schwach werden mit ihrem Konzept von der Eventagentur Starday unterstützt, setzen aber weiter auf Bodenhaftung im Ort. So wird der Mainzweiler Martinsumzug am 10. November an der Linde seinen Abschluss finden, am 17. November wird zur Ü-40-Party eingeladen.


Beim Eröffnungsevent Ende Oktober wurden die neuen Linden-Wirte und ihr Team von den Gästen jedenfalls schon beinahe überrannt, die Neugierde auf die neue Linde, die in Kürze auch mit Übernachtungsmöglichkiten punkten will, war groß.