| 20:50 Uhr

Ringen
ASV Hüttigweiler will nach Auswärts- auch den Heimsieg

Hüttigweiler. Die Bundesligaringer des ASV Hüttigweiler feierten beim ersatzgeschwächten KV Riegelsberg einen in dieser Höhe nicht erwarteten 16:7-Auswärtssieg. Herausragend die Siege von Jan Wolfanger (5:2 gegen Henrik Schmitt) und Denis Balaurs 9:6 gegen den bisher unbesiegten Vlacheslav Sugako. Von Benno Weiskircher

Freistiltrainer Kim Horras kommentierte die Erfolge: „Denis ist eine Maschine und Jan war taktisch und kämpferisch einfach Klasse.“ Teampunkte für den ASV erkämpften sich auch Till Bialek (6:0 gegen Kevin Arend), Mihai Esanu (3:1 gegen den 3. Europameister Kadetten, Simon Monz), Mihai Bradu (Schultersieg gegen Markus Chmiel), Urs von Tugginger (2:2 gegen Carsten Di Franco), Alexandru Burca (2:1 gegen Andreas Skodawessely) und Mathias Schwarz (8:0 gegen Kai Burkon). Den Eröffnungskampf verlor Fabian Widmann mit 7:16 gegen Paul Riemer. In der letzten Begegnung war Kevin Gremm gegen den französischen Meister Anthony Tantini chancenlos (0:16). „Dieser Sieg gibt uns Rückenwind für das Derby am Mittwoch“, hofft der ASV-Greco-Trainer Christoph Gall auf ein erfolgreiches Abschneiden gegen Heusweiler. Gegen den Dauerrivalen erwartet Gall hochinteressante Duelle zwischen Denis Balaur und Vasile Vlad Caras, Mihai Esanu und Boychev Boycho und Urs von Tugginger und Daniel Meiser.


Achtung: Das Derby wird am Mittwoch, 3. Oktober, in der Illinger Sporthalle am Gymnasium ausgetragen. Kampfbeginn: 15 Uhr. Im Vorkampf stehen sich um 13 Uhr die KG Hüttigweiler/Schiffweiler und der AC Heusweiler II gegenüber.