| 20:02 Uhr

ASV als Außenseiter nach Merken

Hüttigweiler. Am vorletzten Wettkampftag der 2. Bundesliga West gastiert der ASV Hüttigweiler morgen um 19.30 Uhr beim RC Merken. Gegen das Team des ehemaligen deutschen Spitzenringers Tim Nettekoven gehen die ASV-Athleten in der Merkener Mehrzweckhalle als Außenseiter auf die Matte. Werner Kipper

"Wenn der RC komplett steht, wird es ganz schwer für uns", weiß ASV-Freistiltrainer Jürgen Weiskircher. Mit Veaceslaw Mamulat, Igor Chichioi und Maxim Mamulat bietet Merken in den leichten Gewichtsklassen drei absolute Sieg-Ringer auf. Aber auch Abusupiyan Magomedov, Zsoltan Lakatos und Jozef Jaloviar gehören zu den stärksten Athleten der 2. Liga. Weiskircher rechnet sich Erfolge durch Mathias Schwarz, Danny Hippchen, Franck Hassli, Denis Balaur und Till Bialek aus.

Die KG Hüttigweiler-Schiffweiler tritt in der Oberliga zeitgleich beim Tabellenführer KSV St. Ingbert an, der mit einem Sieg Meister werden kann.