1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Illingen

Akkordeonklänge in der Illtalhalle

Akkordeonklänge in der Illtalhalle

Hüttigweiler. Mit einem bemerkenswerten Konzert verwöhnten das Akkordeonorchester Hüttigweiler/Homburg, das Akkordeonensemble der Musikschule Homburg (beide Orchester unter der Leitung von Christine Scheid-Künzer), der Nachwuchssolist Jan-Oliver Best und das Akkordeonorchester Püttlingen (Leitung: Hans-Werner Morsch) die zahlreichen Besucher am späten Sonntagnachmittag in der Illtalhalle

Hüttigweiler. Mit einem bemerkenswerten Konzert verwöhnten das Akkordeonorchester Hüttigweiler/Homburg, das Akkordeonensemble der Musikschule Homburg (beide Orchester unter der Leitung von Christine Scheid-Künzer), der Nachwuchssolist Jan-Oliver Best und das Akkordeonorchester Püttlingen (Leitung: Hans-Werner Morsch) die zahlreichen Besucher am späten Sonntagnachmittag in der Illtalhalle. Eröffnet wurde die Musikaufführung durch das Orchester Hüttigweiler/Homburg mit zeitgenössischen Kompositionen von Adolf Götz, Hans-Günther Kölz und Renato Bui. "Moments of Music" waren schöne Momente, mit denen das Orchester rhythmisch in das zweistündige Konzert einstimmte. Lateinamerikanische Klänge vermittelten die Akteure auf der Bühne mit ihrem "Sunset Boulevard" und beendeten ihren Auftritt "Leicht beswingt". Mit zwei Solostücken stellte der 14-jährige Jan-Oliver Best sein Talent eindrucksvoll unter Beweis. Seit acht Jahren spielt er unter der Anleitung von Christine Scheid-Künzer dieses Instrument. Der Schüler der neunten Klasse am Saar-Pfalz Gymnasium Homburg nimmt in Kürze an dem Wettbewerb "Deutscher Akkordeon Musikpreis" auf Landesebene teil. "Möglichst gut abschneiden", hat er sich zum Ziel gesetzt, wie er der SZ verriet. Der Wettbewerb soll für ihn ein Test für spätere Aufgaben sein. Zu einem Höhepunkt wurde der Auftritt des Akkordeonensembles der Musikschule Homburg. Unter der Leitung von Christine Scheid-Künzer begeisterten zehn Musikerinnen und Musiker mit "La Storia". Lang anhaltenden Beifall spendeten die Konzertbesucher dem Ensemble, als es mit dem "Faraon" orientalische Klänge in die Illtalhalle brachte. Für die zweite Hälfte hatte sich der Hüttigweiler Akkordeonverein das Orchester aus Püttlingen eingeladen. Unter der Leitung von Hans-Werner Morsch präsentierten sich die 15 Musikerinnen und Musiker mit einem breit gefächerten Programm, das von unterhaltsamen bis zu konzertanten Werken reichte. wk