Neuauflage im nächsten Jahr? Letzter Abendmarkt 2023: Standort Ortsmitte hat sich bewährt

Illingen · Schade, dass dies der letzte Illinger Abendmarkt für dieses Jahr ist, so das Credo vieler Besucher, die alle vier Märkte besuchten und die entspannte Atmosphäre genossen. „Ein Markt musste allerdings wegen Starkregen abgesagt werden“, bedauerten sie.

 Die Abendmärkte waren immer wieder gut besucht. Foto: Boewen-Dörr

Die Abendmärkte waren immer wieder gut besucht. Foto: Boewen-Dörr

Foto: Maria Boewen-Dörr

Regen prasselte auch am letzten Abendmarkt für dieses Jahr eine Stunde nach Eröffnung auf die Besucher nieder, die aber mit Regenschirmen bewaffnet dem kühlen Nass fast bis zum Marktende trotzten. Die Mischung aus Kunsthandwerk, regionalen Lebensmitteln, kulinarischen Angeboten, erfrischenden Cocktails und Lounge-Musik hat jedenfalls allen gefallen. Denn alle Märkte lockten viele Besucher an. Magda Kaiser-Bick und Jürgen Bick sind „todunglücklich“, dass es mit dem heutigen Abend in diesem Jahr vorbei ist. „Der Winter ist lang. Ich liebe es, unter Menschen zu sein“, sagte Magda Kaiser-Bick. Ihr Ehemann sprach „von einer tollen Idee“, eine solche Veranstaltung durchzuführen. „Mir hat es immer sehr gut gefallen, einschließlich der Musikauswahl, die zwar unterschiedlich, aber immer schön war.“ Nici Trenz unterhielt am letzten Abendmarkt in diesem Jahr mit Gesang und Gitarrenspiel. Jürgen Bick gefällt der Standort auf dem neuen Marktplatz in der Ortsmitte besser. „So mitten im Ort profitieren auch die anliegenden Geschäfte von den Besuchern“, stellte er heraus. Der Markt fand vor der Fertigstellung des neuen Marktplatzes an der Burg statt. Bick regte allerdings an, dass der eine oder andere Baum noch als Schattenspender auf dem neuen Marktplatz gepflanzt werden sollte.