| 20:33 Uhr

2. Neunkircher Hundeweihnachtsmarkt
Ein Weihnachtsmarkt für Vierbeiner

Golden-Retriever-Hündin „Ronja“ spielt mit einem Stoff-Weihnachtsmann. In Neunkirchen gibt es einen Weihnachtsmarkt für Hunde.
Golden-Retriever-Hündin „Ronja“ spielt mit einem Stoff-Weihnachtsmann. In Neunkirchen gibt es einen Weihnachtsmarkt für Hunde. FOTO: picture-alliance/ dpa/dpaweb / Bernd Thissen
Neunkirchen. Ein Besuch des Weihnachtsmarktes ist mit Hund kein leichtes Unterfangen, denn die Vierbeiner leiden unter dem Lärm und die Menschenmassen erzeugen der Fellnase schnell Stress. Nach der erfolgreichen Premiere 2017 soll auch dieses Jahr ein artgerechtes Angebot für Hundefreunde und Vierbeiner in Neunkirchen geben.

Daher veranstalten die Kreisstadt Neunkirchen und das Schuhhaus Itt den zweiten Neunkircher Hundeweihnachtsmarkt. Das teilt das Rathaus mit.


Am Sonntag, 2. Dezember, von 13 bis 18 Uhr warten die Aussteller darauf, Hund und Halter mit allerlei Schönem und Köstlichem zu erfreuen. Von selbstgebackenen Hundekeksen bis hin zum weihnachtlichen Fotoshooting ist alles dabei, um das Hundeherz zu erfreuen. Und natürlich ist auch für das leibliche Wohl der dazugehörigen Zweibeiner gesorgt.

Auf dem Markt wird auf laute Dauerbeschallung verzichtet. Zudem gibt es genug Platz, um zwischendurch auch immer mal wieder etwas Abstand zu gewinnen. Natürlich sind Hunde auf dem Hundeweihnachtsmarkt gern gesehene Gäste. Teilnehmen können jedoch nur Tiere, die einen gültigen Haftpflichtversicherungsschutz sowie einen aktuellen Impfstatus haben. Damit es für Mensch und Hund entspannt bleibt, sind gegenseitige Rücksichtnahme und Respekt oberstes Gebot, so die Verwaltung weiter. Die Vierbeiner sind deshalb an der Leine zu führen. Die Besitzer werden gebeten, ihre Hunde zu beaufsichtigen und deren Hinterlassenschaften umgehend zu beseitigen.



Parallel findet in der City von 13 bis 18 Uhr noch der letzte verkaufsoffene Sonntag für das Jahr 2018 statt.