Neunkirchen Hüttenbergstraße komplett gesperrt

Neunkirchen · Stadt saniert den Kanal, der mittig in der Straße liegt, in mehreren Bauabschnitten.

(red) Ab Montag, 21. August, steht mit der notwendigen Erneuerung des Abwasserkanals in der Hüttenbergstraße eine große Tiefbaumaßnahme an, wie die Stadtpressestelle mitteilt (die SZ berichtete bereits). Der rund 80 Jahre alte Kanal, der in der Straßenmitte liegt, muss erneuert werden, da er an einigen Stellen marode ist. Der Verkehr ist in dieser Zeit stark eingeschränkt.

 Die Arbeiten zur Neuverlegung des Kanals einschließlich aller Hausanschlüsse werden in zwei Abschnitten gemacht. Der erste Abschnitt erstreckt sich von der Christuskirche bis zur Vogelstraße und muss unter Vollsperrung ausgeführt werden, wobei Anlieger über die Vogelstraße und den Hüttenberg bergab bis auf Höhe der Baustelle fahren können. Dadurch sollen die Beeinträchtigungen für Anlieger - insbesondere auch für die Ladeninhaber - so gering wie möglich gehalten werden, , hofft die Stadt. Die Arbeiten beginnen am 21. August und werden bis 18. November dauern, sodass anschließend die Hüttenbergstraße bis Ende Dezember wieder befahrbar ist. Nach der Winterpause sollen die Arbeiten weitergehen über die Vogelstraße hinaus bis zur Marienstraße (Zweiter Teilabschnitt). Diese Arbeiten werden voraussichtlich bis September 2018 abgeschlossen sein, hofft das Rathaus. Die Logistik für die Müllentsorgung während der Maßnahme übernimmt für die jeweiligen Bauabschnitte die Baufirma.

Für weitere technische Auskünfte steht in der Bauverwaltung des Neunkircher Rathauses Thomas Knapp, Tel. (0 68 21) 20 26 31 zur Verfügung.