Hoppeditz: Kein Märchenprinz-Termin, aber Kinder-Spaß

Hoppeditz: Kein Märchenprinz-Termin, aber Kinder-Spaß

Neunkirchen. Schade, die beliebte Kinnerfaasenacht unter dem Motto "Der Märchenprinz lädt ein", die vom Neunkircher Hoppeditz am heutigen Dienstag in der Stummschen Reithalle veranstaltet werden sollte, wurde wegen der schlechten Straßen-Verhältnisse abgesagt

Neunkirchen. Schade, die beliebte Kinnerfaasenacht unter dem Motto "Der Märchenprinz lädt ein", die vom Neunkircher Hoppeditz am heutigen Dienstag in der Stummschen Reithalle veranstaltet werden sollte, wurde wegen der schlechten Straßen-Verhältnisse abgesagt. Im Rahmen eines bunten Nachmittags sollen die kleinen Fastnachter aber im Frühjahr für die Absage entschädigt werden, so Hoppeditz-Chefin Ulla Karthein gestern gegenüber der SZ. Außerdem sind die jungen Faasebooze des Neunkircher Vereins (und auch ihre Freunde) am Dienstag, 9. Februar, 15 bis 18 Uhr in das neue Club- und Trainingsheim des Hoppeditz im ehemaligen Gasthaus Barbarossa in der Neunkircher Friedrichstraße 26 zum Spaß-Haben eingeladen. Viel Spaß hatten auch die zahlreichen Gäste der Prunksitzung des Neunkircher Kinder-Karnevals-Vereins Hoppeditz (unsere Zeitung berichtete bereits). Die Akteure sorgten für ganz große Leistungen auf der Bühne und eine prima Stimmung. Mit dabei war auch "De Härtschder vom Daaler Daal", alias Oliver Betzer von der KV Schönau, der einen Pferdeflüsterer der ganz besonderen Art gab. Und nicht zu vergessen die Doppelrede des Rentner-Paares Inge Winter und Dieter Wolf von der Homburger Narrenzunft, das so seine ganz speziellen Probleme mit dem Älterwerden zum Besten gab. sl

Mehr von Saarbrücker Zeitung