1. Saarland
  2. Neunkirchen

Hexennacht verlief recht ruhig

Hexennacht verlief recht ruhig

Kreis Neunkirchen. Ärgerliche, aber offenbar keine gefährlichen Aktionen haben sich die "Hexen" im Kreis Neunkirchen in der Nacht zum 1. Mai ausgedacht. Wie die Polizei in Illingen und Neunkirchen gestern auf SZ-Anfrage mitteilte, habe es verschiedene Sachbeschädigungen gegeben

Kreis Neunkirchen. Ärgerliche, aber offenbar keine gefährlichen Aktionen haben sich die "Hexen" im Kreis Neunkirchen in der Nacht zum 1. Mai ausgedacht. Wie die Polizei in Illingen und Neunkirchen gestern auf SZ-Anfrage mitteilte, habe es verschiedene Sachbeschädigungen gegeben. Diese beschränkten sich aber auf die üblichen "Streiche" wie Rasierschaum auf Autoscheiben oder Klopapier, das auf Gartenzäune und Eingangstüren drapiert wurde. Von ausgehobenen Gullydeckeln, die eine große Gefahrenquelle darstellen, war der Polizei jedenfalls nichts bekannt. Auch sonst verlief die Hexennacht relativ ruhig. Das Regenwetter hielt wohl einige von ihrer Streich-Tour ab. hek