| 16:49 Uhr

Unfall
Helfer rettet Mann aus Unfallauto

Der verunglückte BMW landete auf dem Dach.
Der verunglückte BMW landete auf dem Dach. FOTO: dpa / Kai Hegi
Neunkirchen. Helfen ist nicht einfach. Ein Mann hat am Mittwoch gezeigt, wie es geht. Er rettet einen Mann nach einem Unfall aus dessen Auto.

Auf der kurvenreichen Landesstraße L113 zwischen Neunkirchen und dem Eschweilerhof überschlug sich am Mittwochmorgen, 20. Dezember, ein junger Mann mit seinem BMW. Er konnte noch vor dem Eintreffen der Freiwilligen Feuerwehr Neunkirchen verletzt von einem Ersthelfer aus dem Unfallwrack gerettet werden.


Der 28 Jahre alte Mann war laut Polizei zu schnell auf der regennassen Fahrbahn unterwegs und verlor die Kontrolle über sein Auto. Dabei kam er in einer Linkskurve von der Straße ab. Nach einem Überschlag blieb der BMW auf dem Dach im Straßengraben liegen. Der in seinem Auto eingeschlossene und verletzte Fahrer konnte von einem Ersthelfer aus dem Wrack gerettet werden. „Durch sein absolut vorbildliches und selbstloses Handeln ist dieser Ersthelfer ein gutes Vorbild für andere Verkehrsteilnehmer“, lobt der Neunkircher Feuerwehrsprecher Christopher Benkert. „Nachdem er den Unfall bemerkt hatte, hielt der Mann nicht nur an und setzte einen genauen Notruf ab, sondern sicherte die an einer gefährlichen Stelle auf der kurvigen Strecke gelegene Unfallstelle auch mit seinem Warndreieck ab. Schließlich befreite er den Verletzten obendrein noch aus dem verunglückten Auto“, erklärt Benkert. Als die beiden Neunkircher Löschbezirke Innenstadt und Furpach anrückten, war der Verletzte schon aus dem Auto raus Mit leichten Verletzungen wurde der Mann ins Krankenhaus gebracht. Für rund eine Stunde musste die L113 komplett gesperrt werden. Gegen 7.45 Uhr  konnte die Freiwillige Feuerwehr ihren Einsatz beenden.