Heimische Bäume und Sträucher pflanzen

Heimische Bäume und Sträucher pflanzen

Heimische Bäume und Sträucher pflanzenZum Artikel "Frisch gepflanzte Buxbäume ausgerissen" (SZ vom 2. Dezember 2008)Gnädig hatte der Winter zunächst sein weißes Leichentuch über das graue Kiesgrab am Ende der Steinstraße in Stennweiler gedeckt

Heimische Bäume und Sträucher pflanzenZum Artikel "Frisch gepflanzte Buxbäume ausgerissen" (SZ vom 2. Dezember 2008)Gnädig hatte der Winter zunächst sein weißes Leichentuch über das graue Kiesgrab am Ende der Steinstraße in Stennweiler gedeckt. Was danach zum Vorschein kam, spottete jeglicher Beschreibung: eine Pflanz-Insel mit einigen ausländischen Pflanzen-Krüppeln, luftdicht abgeschlossen durch graue Kiessteine. Eine ökologische Nullfläche, ein Schandfleck - mitten im ländlichen Raum, mitten im angeblich zukunftsfähigsten Dorf des Saarlandes!? Bevor man nun den vermeintlichen "Baum-Dieb" vorverurteilt, sollte man ernsthaft darüber nachdenken, ob dieser damit nicht eher sein Missfallen über diese Form der Dorf-Verschandelung ausdrücken wollte. Und bevor man den hohen (finanziellen) "Wert" eines solchen fremdländischen Buchsbaumes (nur lateinisch mit x: Buxus sempervirens!) beklagt, sollte man lieber beherzigen, was der Naturschutzbund Deutschland seit Jahrzehnten predigt und praktiziert: "Pflanzt heimische Bäume und Sträucher!" Denn die sind standortgerecht, preiswert und gut! Peter Treitz, Stennweiler

Mehr von Saarbrücker Zeitung