| 20:12 Uhr

Handballer und Fußballer besonders erfolgreich

Wiebelskirchen. Der TuS Wiebelskirchen hat 1466 Mitglieder, und damit ist die Mitgliederentwicklung im vorigen Jahr stabil geblieben. Darauf verwies TuS-Präsident Gerhard Geisen am Dienstag in der Mitgliederversammlung

Wiebelskirchen. Der TuS Wiebelskirchen hat 1466 Mitglieder, und damit ist die Mitgliederentwicklung im vorigen Jahr stabil geblieben. Darauf verwies TuS-Präsident Gerhard Geisen am Dienstag in der Mitgliederversammlung. Geisen würdigte in seiner Bilanz die sportlichen Erfolge in allen Abteilungen des Vereins und erwähnte besonders die positive Entwicklung bei den Handballern und den Fußballern des TuS. Er verwies auf das erste gemeinsame Sportfest des Vereins am 20. und 21. Juni in der Ohlenbachhalle und erklärte, dass die Vorbereitungen in vollem Gange sind. "Ich hoffe, dass die Resonanz entsprechend ist", betonte der Präsident. Geisen kündigte an, dass im Herbst wieder eine Meisterehrung des Vereins stattfinden wird. Der Vereinschef würdigte die Arbeit der aus dem Präsidium ausgeschiedenen Vizepräsidenten Frank Lemmes (Handball) und Wolfgang Schuler (Kegeln) und bedankte sich bei beiden mit einem Geschenk. Bei den anstehenden Wahlen wurden Michael Mohr als Vizepräsident Handball und Nicole Simon als Vizepräsidentin Kegeln neu beziehungsweise erneut in das Präsidium berufen. In den Aufsichtsrat der Kulturhaus GmbH wurden für den TuS Hans-Artur Gräser, Peter Ziegler und Arno Schley berufen. Kurt Müller, der dem Aufsichtsrat seit 1974 und zuvor schon seit 1952 dem Wirtschaftsrat des TuS Wiebelskirchen angehörte hatte, ist auf eigenen Wunsch aus Altersgründen ausgeschieden. Wichtigster Tagesordnung der Mitgliederversammlung war die Umgestaltung des Sportplatzes Rösen in einen Kunstrasenplatz mit Kunststoff-Leichtathletikanlage. < Bericht folgt heb