Geplanter Abschluss 2031 Wie es mit der Sanierung der A8 bei Neunkirchen vorangeht – und wann der erste Abschnitt fertig sein soll

Neunkirchen · Die grundhafte Fahrbahnerneuerung der A8 mit Neubau von insgesamt neun Brückenwerken zwischen Anschlussstelle Neunkirchen-Oberstadt und Autobahnkreuz Neunkirchen hat vor etwas über einem Jahr begonnen. Bis 2031 soll alles fertig sein. Über den Stand der Dinge informierte nun die Autobahn GmbH.

 Die Bauarbeiten am Brücken-Ersatzneubau auf der A8 bei Neunkirchen-Oberstadt, fotografiert am Dienstag (13.02.2024). Foto: BeckerBredel

Die Bauarbeiten am Brücken-Ersatzneubau auf der A8 bei Neunkirchen-Oberstadt, fotografiert am Dienstag (13.02.2024). Foto: BeckerBredel

Foto: BeckerBredel

Es geht voran. Trotz leichter wetterbedingter Verzögerungen liegt man bei den Arbeiten an der A8 noch gut im Zeitplan. So das Fazit der Autobahn GmbH knapp ein Jahr nach Baubeginn. Zur Erinnerung: Über insgesamt 6,3 Kilometer findet hier zwischen Neunkirchen-Oberstadt und dem Autobahnkreuz Neunkirchen eine grundhafte Sanierung statt. Geplantes Ende aller Maßnahmen: 2031. Voraussichtliche Baukosten: 136 Millionen Euro.