Grenzgänger und Blechbläser-Ensemblein der Alten Kirche

Grenzgänger und Blechbläser-Ensemblein der Alten Kirche

Wiesbach. Zu einem musikalischen Date finden sich an diesem Sonntag, 27. April, um 17 Uhr unter der Leitung von Martin Folz die Chorformation Grenzgänger und das Blechbläser-Ensemble des Musikvereins Wemmetsweiler in der Alten Kirche in Wiesbach zusammen

Wiesbach. Zu einem musikalischen Date finden sich an diesem Sonntag, 27. April, um 17 Uhr unter der Leitung von Martin Folz die Chorformation Grenzgänger und das Blechbläser-Ensemble des Musikvereins Wemmetsweiler in der Alten Kirche in Wiesbach zusammen. Die Verbindung zwischen Chor und Blech fasziniert durch die Vielschichtigkeit beider Genres, die sich in mehr als fünf Jahrhunderten entwickelt hat. Die exemplarischen Kostproben beider Ensembles verbinden sich zu einer "großen Liebeserklärung an die Musik". Die Chorformation Grenzgänger hat sich im Mai 2003 anlässlich der Verleihung der Ehrenbürgerwürde der Stadt Trier an den Luxemburger Premierminister Juncker gegründet. Ihr gehören 28 semiprofessionelle Sängerinnen und Sängern aus Luxemburg und der Region Trier an. In unterschiedlichen Besetzungen erarbeitet der Kammerchor unter Leitung von Martin Folz Konzertprojekte, deren Schwerpunkt auf selten aufgeführten Werken des 20./21. Jahrhunderts liegt. Eintritt: acht Euro. Konzertkarten gibt es an der Tageskasse. red

Mehr von Saarbrücker Zeitung