1. Saarland
  2. Neunkirchen

Greenpeace-Ehrenamtliche zeigen in Neunkirchen Möglichkeiten zur Reduktion des eigenen ökologischen Fußabdrucks auf

Ökologischer Fußabdruck : Greenpeace auf dem Viertelfest

Greenpeace-Ehrenamtliche zeigen in Neunkirchen Möglichkeiten zur Reduktion des eigenen ökologischen Fußabdrucks auf: Der Ortsverband St. Wendel der Umweltorganisation will am Sonntag, 19. Mai, im Rahmen des Neunkircher Viertelfests ab 11 Uhr zeigen, wie stark jeder einzelne Bürger die Ressourcen unseres Planeten für sich beansprucht.

Durch das Abschätzen ihres Konsumverhaltens in verschiedenen Bereichen, ausgedrückt als ökologischer Fußabdruck, wird den Besuchern des Viertelfestes ersichtlich, wie viele Planeten es bräuchte, wenn jeder Mensch auf die gleiche Art und Weise konsumiert. Das erklärt Greenpeace in einer Mitteilung. Dieser Bedarf werde dann symbolisch durch kleine „Erdkugeln“ dargestellt. Wenn jeder Erdenbürger auf die gleiche Art und Weise Dinge konsumieren würde, wie die Deutschen, heißt es weiter, benötigte die Menschheit etwa 3,2 Erden, um die entsprechenden Ressourcen bereitstellen zu können.