1. Saarland
  2. Neunkirchen

Gourmets treffen Künstler

Gourmets treffen Künstler

Mainzweiler. Förmlich aus allen Nähten platzte am vergangenen Sonntagabend die Alte Schule in Mainzweiler. Die Kreisvolkshochschule und der Ortsrat hatten gemeinsam zu Kunst und Kulinarischem eingeladen und der Besucherstrom zu der Veranstaltung, die so trefflich Kunstgenuss mit Gourmetfreuden verbindet, erfreut sich immer größerer Beliebtheit

Mainzweiler. Förmlich aus allen Nähten platzte am vergangenen Sonntagabend die Alte Schule in Mainzweiler. Die Kreisvolkshochschule und der Ortsrat hatten gemeinsam zu Kunst und Kulinarischem eingeladen und der Besucherstrom zu der Veranstaltung, die so trefflich Kunstgenuss mit Gourmetfreuden verbindet, erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Kochkunst aus einer HandDa aber bekanntlich viele Köche den Brei verderben, kamen das verführerisch duftende Lamm mit Rosmarin und Thymian sowie das Gemüserisotto aus der Küche von Markus Keller. Ganz anders verhält es sich dagegen mit der Kunst, denn hier konnten gleich vier Künstler zu dem Thema Wandlungen ihre Werke präsentieren und sie ergänzten sich auf gelungene Weise. In unterschiedlichen Techniken, in den verschiedensten Formaten, als Malerei, Fotografie oder Bildhauerei, überaus vielfältig und zugleich sehr ansprechend sind die 34 Exponate allesamt. Gerne begrüßte Hans-Jürgen Schäfer, Leiter der Kreisvolkshochschule, alle vier Künstler, die zum Teil in Mainzweiler schon bekannt sind, aber auch eine Premiere gab es zu feiern. Schon mehrfach zu Gast und sogar den Reigen der zahlreichen Ausstellungen in der Alten Schule vor 15 Jahren begonnen hat Klaus Harth. Er ist mittlerweile weit über die Landesgrenze hinaus bekannt und auch bei der Landeskunstausstellung zu Gast. Seine Zeichnungen bestechen durch ihre Zufälligkeit auf den ersten Blick, doch bei genauerer Betrachtung gibt es immer wieder neue, durchaus überlegt ausgewählte Details zu entdecken. Ungewöhnlich bei ihm auch die verschiedenen Materialien, die ihm als Untergrund für seine Zeichnungen dienen. Ebenfalls schon mehrfach in Mainzweiler zu Gast war Horst Klos. Auch seine Fotografien laden dazu ein, auf Detailsuche zu gehen. Erstmals Sonka BendzullaFür Sonka Bendzulla war die Ausstellung in Mainzweiler eine Premiere. Auch ihre Bilder bestechen durch die ausgefallene Technik und die Farbgebung. Bei Bendzulla beginnen die Wandlungen jedoch nicht erst beim fertigen Werk, sondern schon während des Malens verwandeln sich zufällige Farbtupfer in eigenwillige Muster. Bereichert wird die Ausstellung von Petra Rein-Raab, die sich seit gut 25 Jahren mit Kunst beschäftigt und neben der Malerei die Bildhauerei für sich entdeckt hat. Von ihr sieht man die verschiedensten natürlichen Materialien im Einklang miteinander, fragt sich aber, wie die beiden kleinen roten Keramikschweinchen wohl auch, wer da rund um den Holzstamm wohl wen jagt. Die Ausstellung der vier Künstler ist am kommenden Sonntag, 24. August, in der Zeit von 15 bis 18 Uhr geöffnet.