| 20:16 Uhr

Hagen Rether in der Gebläsehalle
Für Freunde des anspruchsvollen Humors

Hagen Rether gastierte in der Neunkircher Gebläsehalle.
Hagen Rether gastierte in der Neunkircher Gebläsehalle. FOTO: Andreas Detemple
Neunkirchen. Mit seinem Bühnenprogramm „Liebe“ begeisterte Hagen Rether die Zuhörer in der Neunkircher Gebläsehalle. Von Andreas Detemple

Die Welt könnte so schön sein, zumindest in den Überlegungen des Kabarettisten Hagen Rether. Kein Waldsterben, kein Klimawandel, kein Wegschmelzen des natürlichen Lebensraumes der Eisbären und keine Flüchtlingsproblematik. Dabei wird die Welt täglich ungerechter, die Machenschaften in Politik und Wirtschaft immer verflochtener und die angebliche Umweltproblematik immer unangenehmer, glaubt man dem samtweichen Monolog Rethers.


Mit seinem Bühnenprogramm ,,Liebe“ begeisterte der Kabarettist am Freitagabend in der ausverkauften Neunkircher Gebläsehalle. Wobei Bühnenprogramm leicht übertrieben scheint. Rether schafft es mit Flügel, der eigentlich mehr als Dekoration dient, seinem ach so geliebten Drehstuhl, in dem er sich lässig zum Nachdenken immer wieder nach hinten legen kann und ansonsten nur mit seiner fesselnden Stimme und seinen links angehauchten Botschaften, sein Publikum zu begeistern. ,,Ich hatte mir im Vorfeld im Internet einige Programmpunkte Rethers angeschaut und war gespannt, was mich hier in Neunkirchen erwartet“, erzählte nach einem über dreieinhalbstündigen Programm Anouk Gabriel aus Bous. ,,Ich bin begeistert. Was Hagen Rether vermittelt, könnte ich bedenkenlos unterstreichen. Er nimmt kein Blatt vor den Mund und bringt es einfach auf den Punkt.“ Für Paul Müller aus Saarlouis-Roden wirkt Rether vor allen Dingen authentisch: ,,Man nimmt ihm die Botschaften ab, die er vermitteln will.“ Dabei glänzt der Kabarettist mit einem kritischen wie tiefsinnigen, aber insbesondere intelligenten Humor. Er lässt seine Gedanken schweben und erreicht so sein Publikum, dem gar nichts anderes übrig bleibt, als über das Gehörte nachzudenken.

Rether outet sich als „links-liberaler Multi-Kulti-Öko-Spinner“. Laut Rether müsste man die Welt umdrehen um einmal zu sehen, wo die Welt steht. Er ist ein Mann der klaren Worte, obwohl er diese Worte immer wieder geschickt verpackt, sodass das Publikum zum aufmerksamen Mitdenken animiert wird. Nur so ist es zu verstehen, dass ein gesellschaftskritisches dreieinhalb Stunden Programm zu keiner Minute langweilig erscheint.



Während der erste Teil seines Programmes von politischen Themen dominiert wurde, schlug im zweiten Teil bei Wort-Spitzfindigkeiten wie ,,herrenloses Damenfahrrad“ jedes Semantiker-Herz höher. Fast schon schlüpfrig und zum Brüllen komisch wurde es zu später Stunde, als Rether von seinen einschlägigen Youporn-Erfahrungen (Youporn ist ein Videoportal, auf dem auch amateure pornographische Videos hochladen können, Anmerkung d. Red.) berichtete, wie er mit Streichhölzern unter den Augen stundenlang die verschiedenen Rubriken durchforstete, um dann bei ,,Großmutter“ hängen zu bleiben und fassungslos feststellte: „Die sind ja mindestens zehn Jahre jünger als ich.“ Brigitte Bauer aus Blieskastel ist ein Fan von Hagen Rether: ,,Mit den Mario Barths dieser Welt kann ich nur wenig anfangen. Ich bin ein Freund des anspruchsvollen Humors.“