1. Saarland
  2. Neunkirchen

Für den Jugendclub soll ein neues Konzept erarbeitet werden

Für den Jugendclub soll ein neues Konzept erarbeitet werden

Lautenbach. Armin Sontag, Ortsvorsteher von Lautenbach, hatte am Dienstag im Lautenbacher Bürgerhaus die Aufgabe übernommen, über den Stand der Dinge in Bezug auf den Jugendclub zu informieren. In den vergangenen Wochen gab es erneut viele Beschwerden und daraufhin auch mehrere Begehungen mit Ordnungsamt und Jugendpfleger, aber auch der Unteren Bauaufsicht (UBA)

Lautenbach. Armin Sontag, Ortsvorsteher von Lautenbach, hatte am Dienstag im Lautenbacher Bürgerhaus die Aufgabe übernommen, über den Stand der Dinge in Bezug auf den Jugendclub zu informieren. In den vergangenen Wochen gab es erneut viele Beschwerden und daraufhin auch mehrere Begehungen mit Ordnungsamt und Jugendpfleger, aber auch der Unteren Bauaufsicht (UBA). "Es wurden verschiedene Mängel aufgedeckt, die behoben werden müssen. Es fehlt ein Notausgang, eine Brandschutzwand, aber auch der Schallschutz. Darüber hinaus dürfen in einem Wohngebiet keine öffentlichen Veranstaltungen stattfinden", erklärte er.Die CDU-Fraktion stellte sich ganz klar hinter die Jugendlichen. "Es ist die einzige Anlaufstelle im Dorf, und die muss erhalten bleiben. Da müssen die Nachbarn auch ein wenig Toleranz zeigen", argumentierten sie. Auch die SPD steht hinter dem Jugendclub, will aber auch neue Wege beschreiten. "Es müsste auch Angebote für Jugendliche zwischen 14 und 18 Jahren geben, und die öffentlichen Veranstaltungen sollte man ins Bürgerhaus verlegen. Zudem schaden die öffentlichen Angriffe auf den Nachbarn dem Vorstand mehr, als sie nutzen", bemerkte Sontag.Gemeinsam mit Jugendpfleger Andr&; Lickes soll an einem neuen Konzept gearbeitet werden. Die Renovierungsarbeiten in Bezug auf die Sicherheit, die von der UBA gefordert werden, sollen in Eigenleistung angegangen werden, das Material sollte die Stadt stellen, so Sontag. Er ist auch gerne bereit, an einem Gespräch mit dem Nachbarn als Vermittler teilzunehmen, signalisierte er. cim "Die öffentlichen Veranstaltungen sollte man ins Bürgerhaus verlegen."Armin Sontag