| 20:25 Uhr

Fußball
FSG Ottweiler kann im Derby Saisonziel erreichen

Steinbach/Elversberg. Am vorletzten Spieltag der Fußball-Saarlandliga kommt es in Steinbach noch einmal zu einem Kreisderby. Am Samstag um 15.30 Uhr stehen sich im Waldstadion auf der Trift die FSG Ottweiler/Steinbach und die SV Elversberg II gegenüber und dabei sind die Voraussetzungen für beide Mannschaften recht unterschiedlich. Die SVE hat nach dem 4:1 Sieg gegen Auersmacher endgültig nichts mehr mit dem Abstieg zu tun, Steinbach hingegen braucht zumindest noch einen Sieg zum sicheren Klassenerhalt. „Wir könnten am Samstag mit einem Dreier einen wichtigen Schritt machen“, sagt deshalb der Steinbacher Trainer, wohl wissend, dass das aber keinesfalls einfach wird. Stephan Schock hat sich die Elversberger am Wochenende gegen Auersmacher angeschaut und „eine junge ambitionierte Mannschaft gesehen, die schnell umschalten und kontern kann und äußerst effektiv ist“. Von Heinz Bier

Am vorletzten Spieltag der Fußball-Saarlandliga kommt es in Steinbach noch einmal zu einem Kreisderby. Am Samstag um 15.30 Uhr stehen sich im Waldstadion auf der Trift die FSG Ottweiler/Steinbach und die SV Elversberg II gegenüber und dabei sind die Voraussetzungen für beide Mannschaften recht unterschiedlich. Die SVE hat nach dem 4:1 Sieg gegen Auersmacher endgültig nichts mehr mit dem Abstieg zu tun, Steinbach hingegen braucht zumindest noch einen Sieg zum sicheren Klassenerhalt. „Wir könnten am Samstag mit einem Dreier einen wichtigen Schritt machen“, sagt deshalb der Steinbacher Trainer, wohl wissend, dass das aber keinesfalls einfach wird. Stephan Schock hat sich die Elversberger am Wochenende gegen Auersmacher angeschaut und „eine junge ambitionierte Mannschaft gesehen, die schnell umschalten und kontern kann und äußerst effektiv ist“.


Aber auch die Steinbacher haben Ambitionen. „Wir würden gern am vorletzten Spieltag unser Saisonziel erreichen“, erklärt der Trainer und dazu wäre ein Sieg gegen Elversberg Voraussetzung. Für die FSG wäre es der neunte Heimsieg, „und damit sieht unsere Heimbilanz gar nicht so schlecht aus“, meint Stephan Schock. Sein Elversberger Kollege ist gewappnet. „Da wird uns eine Mannschaft empfangen, die um die Punkte kämpft“, erwartet Marco Emich, doch er gibt auch zu verstehen: „Selbst wenn wir mit dem Abstieg nichts mehr zu tun haben, haben wir nichts zu verschenken. Auch wir wollen unser Spiel gewinnen“, macht Emich klar, „denn das sind wir auch den anderen Mannschaften schuldig.“ Er weiß aber auch, dass es gegen die kampfstarken Steinbacher nicht einfach wird, „denn wenn die nicht absteigen wollen, müssen sie gegen uns gewinnen“, macht Marco Emich deutlich. Allerdings herrscht derzeit in der Abstiegsfrage der Saarlandliga noch etwas Unklarheit, weil sich der SC Friedrichsthal, der schon vor einigen Monaten seinen Rückzug aus der Saarlandliga angekündigt hatte, bisher beim Saarländischen Fußballverband noch nicht offiziell aus der Liga abgemeldet hat. Das hat aber Einfluss darauf, ob drei oder vier Mannschaften aus der Saarlandliga absteigen müssen.