1. Saarland
  2. Neunkirchen

Frisches Geld für SchulsanierungenGeld für Schulsanierungen

Frisches Geld für SchulsanierungenGeld für Schulsanierungen

Kreis Neunkirchen. Bildungsminister Klaus Kessler hat Landrat Rudolf Hinsberger im Landratsamt in Ottweiler gestern vier Zuwendungsbescheide mit einer Gesamtsumme in Höhe von 345 112 Euro aus dem Konjunkturpakt Saar Kommunale Projekte für zwei Gymnasien und die Gesamtschule im Landkreis Neunkirchen übergeben

Kreis Neunkirchen. Bildungsminister Klaus Kessler hat Landrat Rudolf Hinsberger im Landratsamt in Ottweiler gestern vier Zuwendungsbescheide mit einer Gesamtsumme in Höhe von 345 112 Euro aus dem Konjunkturpakt Saar Kommunale Projekte für zwei Gymnasien und die Gesamtschule im Landkreis Neunkirchen übergeben. Mit den Geldern können die Schulgebäude beziehungsweise eine Schulturnhalle energetisch saniert werden. Darüber hinaus erhalten EDV- und Naturwissenschafts-Räume durch Erneuerung von Geräten eine zeitgemäße Ausstattung. Im Einzelnen sind die Zuwendungen für folgende Standorte vorgesehen: Für die Sanierung der Sporthalle des Illtalgymnasiums Illingen ist ein Betrag in Höhe von 277 500 Euro vorgesehen. Die Sporthalle wird energetisch saniert und die Lüftungsanlage erneuert. Damit verbunden sind auch Erd-, Maurer- und Betonarbeiten. Das Gymnasium am Krebsberg Neunkirchen erhält zwei Bescheide in Höhe von insgesamt 55 984 Euro. Mit dem ersten Zuwendungsbetrag über 18 484 wird die Ausstattung der EDV-Räume zeitgemäß erneuert. Außerdem wird ein weiterer Fachraum mit bedienerfreundlichen Systemen neu ausgestattet. Der zweite Zuwendungsbescheid über 37 500 Euro ermöglicht die Sanierung der über 40 Jahre alten Fenster der Schule. Durch neue Fenster werden Energie- und Kosteneinsparungen erzielt. Die Gesamtschule Neunkirchen erhält einen Bescheid in Höhe von 11 628 Euro. Der Zuwendungsbetrag dient der Anschaffung neuer Geräte und Ausstattungsgegenstände für den Physik- und Chemieunterricht, zum Beispiel Abdampfschalen, Messzylinder, Pipetten, Flaschen, Reagenzgläser, Schutzbrillen und -handschuhe, Geräte für Optik/Wellenoptik und so weiter. Die bisherige Ausstattung ist nicht mehr zeitgemäß, und die Anschaffung von funktionalen Geräten und Zubehör steigert die Qualität des Unterrichts, heißt es in der Pressemitteilung. Die Maßnahmen dienen der allgemeinen und energetischen Sanierung der Gebäude und optimieren die Qualität des Bildungs- und Betreuungsangebotes der geförderten Schulstandorte. red