1. Saarland
  2. Neunkirchen

EVS will keine Plastiktüten im Bio-Müll

Abfallentsorgung : Biogut nicht in den Kunststoffbeutel

Aus Hygienegründen wird Biogut in Haushalten oft in Plastiktüten gesammelt und dann leider auch samt Tüte in die Biotonne geworfen. Kunststoffe können jedoch bei der Kompostierung oder Vergärung nicht abgebaut werden, was zwangsläufig zu einer sichtbaren Verunreinigung des Kompostes führt.

Darauf weist der Entsorgungsverband Saar, EVS, hin.

Aus diesem Grund werden falsch befüllte Abfallgefäße im Kreis Neunkirchen nicht mehr entleert. Auch eine Nachleerung ist nicht vorgesehen, sagt der Verband. Stattdessen werden entsprechend falsch befüllte Gefäße mit einem Aufkleber versehen, auf dem darauf hingewiesen wird, dass die störenden Stoffe entfernt und über die Restabfalltonne oder Abfallsäcke des EVS (erhältlich bei der Kommune) entsorgt werden müssen. Alternativ kann die falsch befüllte Biotonne nach Anmeldung beim EVS unter Tel. (0681) 5 00 07 06 bei der nächsten Restabfallentsorgung bereitgestellt werden.

Ideal ist es, Biogut eingewickelt in Zeitungspapier oder Papiertüten in die Biotonne einzufüllen. So fallen die Aufbereitungskosten geringer aus und es kann ein Kompost bester Qualität hergestellt werden. Wie aus Zeitungspapier ganz einfach eine Sammeltüte gebastelt werden kann, ist im EVS-Blog unter www.ein-herz-für-die-tonne.de nachzuschauen.

www.evs.de