1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Eppelborn

Zwölfjähriger bewahrt Bewusstlosen vor dem sicheren Tod

Zwölfjähriger bewahrt Bewusstlosen vor dem sicheren Tod

Eppelborn. Der zwölfjährige Florian Jakubi (Foto: Recktenwald) hat einem älteren Mann in Eppelborn das Leben gerettet. Laut Mitteilung des Pressesprechers der Eppelborner Wehr, Frank Recktenwald, war der Angehörige der Eppelborner Jugendfeuerwehr am Freitag vergangener Woche mit seinem Hund im Gewerbegebiet Am Güterbahnhof spazieren

Eppelborn. Der zwölfjährige Florian Jakubi (Foto: Recktenwald) hat einem älteren Mann in Eppelborn das Leben gerettet. Laut Mitteilung des Pressesprechers der Eppelborner Wehr, Frank Recktenwald, war der Angehörige der Eppelborner Jugendfeuerwehr am Freitag vergangener Woche mit seinem Hund im Gewerbegebiet Am Güterbahnhof spazieren. Dabei sah er auf den Gleisen der im Stundentakt befahrenen Illtalstrecke einen bewusstlosen Mann liegen. Der Mann wollte "wohl verbotenerweise", so Recktenwald, hier die Bahngleise überqueren und war aus noch ungeklärter Ursache zusammengebrochen. Der Junge lief sofort hin und zog den benommenen Mann von den Gleisen. Dann lief er ins Gewerbegebiet und holte Feuerwehrmann Raimund Groß zu Hilfe. Als die beiden Minuten später wieder zurück bei dem Bewusstlosen waren, kam ein Zug. "Hätte Florian den Mann nicht weggezogen, hätte ihn der Zug überfahren. Da die Stelle genau in einer Kurve liegt, hätte der Zugführer den Mann viel zu spät gesehen", lobte der Eppelborner Wehrführer Hermann-Josef Recktenwald gestern das beherzte Eingreifen des Jungen. Gestern Nachmittag hat der Wehrführer dem zwölfjährigen Schüler der Erweiterten Realschule Eppelborn persönlich gedankt. Bürgermeister Fritz-Hermann Lutz ist informiert, ein Schreiben ans Innenministerium mit Antrag auf offizielle Belobigung unterwegs. ji