1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Eppelborn

Zweite Halbzeit bringt HF Illtal den Sieg gegen Mundenheim

Handball : Zweite Halbzeit bringt HF Illtal den Sieg

Nach einer schwachen ersten Hälfte standen die HF Illtal gegen die VTV Mundenheim am Rand einer Niederlage.

Die ersten 30 Minuten des Oberliga-Spiels der HF Illtal gegen die VTV Mundenheim am Sonntagabend lassen sich schnell zusammenfassen: nicht zufriedenstellend. Ungewohnt viele technische Fehler und schlechtes Entscheidungsverhalten prägten das Spiel der Gastgeber. Trainer Steffen Ecker kritisierte besonders das Rückzugsverhalten seiner Mannschaft, was dem Gegner aus Ludwigshafen sechs Tore im (erweiterten) Gegenstoß ermöglichte. Als dann auch noch Marvin Mebus kurz vor der Pause vom Feld humpeln musste – er konnte nicht mehr eingesetzt werden – und Illtal 9:13 in Rückstand geriet, standen die Vorzeichen denkbar schlecht. In Halbzeit zwei sollte sich das Bild wandeln.

„Wir haben vor allen Dingen die Gegenstöße verteidigt. Das war wahrscheinlich entscheidend, dass wir Mundenheim immer wieder in den Positionsangriff zwingen konnten. Viel mehr als in der ersten Halbzeit“, erklärte Steffen Ecker die Wende, die die Mannschaft zwischen dem 15:17 (44. Minute) und dem 19:17 (48.) einleitete. Durch wichtige, einfache Tore per Gegenstoß und aus dem Rückraum übernahmen die Hausherren vor 330 Zuschauern die Führung und ließen sie sich nicht mehr streitig machen. Der 27:24-Sieg war der elfte in den zurückliegenden 13 Spielen. Er hält die Saarländer (Platz 4, 34 Punkte) weiter im Kampf um den Vize-Meistertitel. Auf Platz zwei liegen die SF Budenheim mit 38 Punkte, aber auch einem Spiel mehr.

Auch die neue Destination von Sebastian Hoffmann und Oliver Zeitz ist inzwischen bekannt. Beide hatten frühzeitig ihr Karriereende in der Oberliga-Mannschaft bekanntgegeben. Sie werden in Zukunft für Saarlandligist HSG DJK Nordsaar spielen. „Ich wollte aus familiären Gründen kürzer treten und habe schon früh beschlossen, dass der zweite Nachwuchs und überregionales Handballspielen für mich nicht vereinbar sind und dass ich daher schweren Herzens Illtal den Rücken kehre“, berichtet Hoffmann. „Die Frage, die sich dann aber stellt, ist: ganz aufhören? Andere Hobbys? Weiter Handball, aber kürzer treten?“ Seine Entscheidung fiel auf Option Nummer drei. „Als mich dann mein Kumpel Oli, der vor der gleichen Entscheidung stand, gefragt hat, ob wir nicht gemeinsam noch etwas spielen sollten, ist die Wahl letztlich auf meine „alte Heimat“ gefallen. Schließlich spielen in der Mannschaft auch viele alte Kameraden.“ Hoffmann wechselte 2007 im Alter von 20 Jahren von der HSG Nordsaar zu den HF Illtal. Zeitz hatte seinen ersten Auftritt im Oberliga-Kader der HF Illtal im Jahr 2002. Er stand als einziger Spieler schon 2004/2005 im Kader, als Illtal die Meisterschaft der Oberliga errang.

Tore für die HF Illtal: Christoph Holz (8), Sebastian Hoffmann (7/1), Marcel Becker (3), Max Mees (3), Pascal Meisberger (3), Patrick Bach (1), Niklas Kiefer (1), Philipp Kockler (1)