1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Eppelborn

Yannik Bach von Oberligist FC Hertha Wiesbach korrigiert in Spiel gegen Röchling Völklingen Schiedsrichter-Entscheidung

Ehrung : Auszeichnung für Bachs faire Geste

Spieler von Oberligist FC Hertha Wiesbach korrigiert in Spiel gegen Röchling Völklingen Schiedsrichter-Entscheidung.

Für vorbildliches faires Verhalten in einem Fußball-Meisterschaftsspiel wurde Yannik Bach, der beim Oberligisten FC Hertha Wiesbach dem runden Leder nachrennt, vom Saarländischen Fußballverband (SFV) besonders ausgezeichnet. In dem Saarderby der Fußball-Oberliga Südwest zwischen Röchling Völklingen und dem FC Hertha Wiesbach stand es nach gut einer halben Stunde 2:0 für Wiesbach. „Wir waren super im Spiel und hatten bis dahin alles unter Kontrolle“, so Hertha-Trainer Michael Petry in seinem Resümee über den Spielverlauf. Dass Wiesbach dann noch in Bedrängnis geriet, „lag an meinem Spieler Yannik Bachs mit der Fairness-Aktion des Jahrhunderts“, so Petry zuweilen etwa ungehalten weiter. Was war passiert? Ein Schuss eines Völklinger Spielers wurde von Bach leicht touchiert und ins Toraus gelenkt. Der Schiri entschied dennoch auf Abstoß. Doch Yannik Bach korrigierte diese Entscheidung des Unparteiischen, der daraufhin auf Eckball entschied. Aus dem nachfolgenden Eckball entstand der 1:2-Anschlusstreffer für Röchling Völklingen. Jetzt wurde das Spiel eine enge Kiste, zumal die Hüttenstädter zum zwischenzeitlichen 2:2-Unentschieden ausgleichen konnten. Letztendlich konnte Wiesbach die Partie mit einem 4:2-Sieg beenden, Trainer Petry war versöhnlich gestimmt, und auch der Fair-Play-Gedanke war mit einem Sieg belohnt worden.

Fußball-Kreisvorsitzender Nordsaar Hartmut Seibert und Jens Schubmehl (Sparkasse) würdigten das überaus vorbildliche Verhalten des Oberliga-Spielers anlässlich des Wiesbacher Hallen-Masters-Qualifikationsturniers mit einer Urkunde für den Fair-Player Yannik Bach sowie einem Trikotsatz für die Mannschaft, gesponsert von der Sparkassen-Finanzgruppe.