Wiesbacher Volleyballer kämpfen um die Oberliga

Wiesbacher Volleyballer kämpfen um die Oberliga

Nach dem Gewinn des Landespokals möchten die Volleyballer des TV Wiesbach nun auch über die Relegation in die Oberliga aufsteigen. Die Mannschaft des TVW hat zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte die Möglichkeit, in die Oberliga Rheinland-Pfalz/Saarland aufzusteigen.

Nachdem der TV Limbach als Zweiter der Verbandsliga auf den Aufstieg verzichtet hat, rücken die Wiesbacher als Dritter nach. In der Relegation geht es gegen den Zweiten der Rheinland-Pfalz-Liga, den TS Germersheim.

Dass man es auch als Dritter der Verbandsliga verdient hat, an der Relegation teilzunehmen, konnte die noch sehr junge Wiesbacher Mannschaft am 18. April im Finale des Landespokals gegen den TV Limbach beweisen. Durch enormen Team- und Kampfgeist gewann die Mannschaft in einem hart umkämpften Spiel den Pokal mit 3:2. Und das nach einem 4:14- und 1:2-Satz-Rückstand im vierten Durchgang.

Nachdem das Team zu Beginn der Saison durch sechs Nachwuchsspieler neu strukturiert wurde und jetzt ein Durchschnittsalter von gerade mal 18 Jahren hat, kämpften sich die Wiesbacher nach anfänglichen Schwierigkeiten in der Tabelle der höchsten saarländischen Spielklasse stetig nach oben. Da die Wiesbacher Jungs auch außerhalb von Training und Wettkampf regelmäßig etwas zusammen unternehmen, ist der Teamgeist reichlich gestärkt und hat schon das eine oder andere Spiel, wie auch beim Landespokalfinale, entschieden. Der Verein schätzt die Aufstiegschance daher als "realistisch" ein, schreibt der TV in einer Pressemitteilung.

Die Relegation besteht aus einem Hin- und Rückspiel. Das Hinspiel findet an diesem Samstag um 18 Uhr in der Hellberghalle in Eppelborn statt. Das Rückspiel steigt am Sonntag, 10. Mai, um 16 Uhr in Germersheim.