| 20:30 Uhr

Hertha Wiesbach verliert
Wiesbach verliert Spiel und Platz eins

Wiesbach. Von Philipp Semmler

Fußball-Oberligist FC Hertha Wiesbach konnte sich nur vier Tage an der Tabellenspitze halten: Nachdem das Team von Trainer Michael Petry am Mittwoch durch einen 4:0-Sieg gegen den 1. FC Kaiserslautern II Rang eins erobert hatte, musste die Hertha diesen am Sonntag schon wieder abgeben: Wiesbach kassierte im vierten Saisonspiel die erste Niederlage und rutschte auf Rang vier im Klassement ab. Beim FV Engers gab es für die Gelb-Schwarzen vor 250 Zuschauern ein 1:3 (0:2).


„Das war eine super bittere Niederlage für uns. Engers hatte aus dem Spiel heraus keine Torchance. Trotzdem haben wir drei Gegentore kassiert“, ärgerte sich Petry. Alle drei fielen nach Standardsituationen: In der 22. Minute wehrte die Hertha-Abwehr zwar eine Ecke zunächst ab. Doch danach beförderte der FV den Ball wieder vors Tor. Wiesbachs Abseitsfalle schnappte nicht zu und so konnte Christian Wiersch unbedrängt zum 1:0 für die Gastgeber einschießen. Derselbe Spieler sorgte nur neun Minuten später auch für das 2:0. Dieses Mal staubte Wiersch ab, nachdem Hertha-Schlussmann Julian Wamsbach eine Freistoß-Hereingabe fallen ließ.

Das 3:1 erzielte Engers in der 93. Minute per Elfmeter, nachdem Wamsbach Yannik Finkenbusch im Strafraum gelegt hatte. Sören Klappert verwandelte den Strafstoß zum Endstand. Zuvor hatte Jan Umlauf für Wiesbach in der 75. Minute auf 1:2 verkürzt. Der defensive Mittelfeldspieler traf nach einem Zuspiel von Maurice Urnau mit der Hacke.



Wiesbach hat nun am kommenden Wochenende spielfrei, da das Heimspiel gegen den neuen Tabellenführer Rot-Weiß Koblenz auf Mittwoch, 29. August, verlegt wurde. Grund hierfür war, dass Koblenz am Sonntag in der ersten Hauptrunde des DFB-Pokals auf Bundesliga-Aufsteiger Fortuna Düsseldorf trifft. Dadurch ist Wiesbach erst am Samstag, 25. August, wieder in der Liga im Einsatz. Dann spielen die Gelb-Schwarzen um 17 Uhr bei Aufsteiger Arminia Ludwigshafen.