1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Eppelborn

Wie es im Netz sicher zugehen kann

Wie es im Netz sicher zugehen kann

Massenhaft Gäste nach einer Partyeinladung über Facebook – ungeliebte und bekannte mögliche Nebenwirkung beim Umgang mit sozialen Medien. Nur ein Thema im „Netzgeflüster“ an der Rothenbergschule.

"Man darf zu Partys nicht über Facebook einladen, sonst könnten über 1000 Menschen kommen und daheim alles kaputt machen", antwortet Julian auf die Frage, was er im Internetworkshop "Netzgeflüster" gelernt hat. Der 15-Jährige besucht die Rothenbergschule, eine von der Lebenshilfe Neunkirchen getragene Förderschule für geistige Entwicklung im Eppelborner Ortsteil Dirmingen .

Um Schülerinnen und Schüler über Chancen, aber auch über Risiken des Internets und mobiler Medien aufzuklären, führte Informationswissenschaftlerin Nicole Nüttgens von der Landesmedienanstalt Saarland (LMS) den Medienworkshop ,,Netzgeflüster" durch. "Unsere Schülerinnen und Schüler haben uns mit der Nase auf das Thema gestoßen", betont Schulleiterin Jenny Lauer. Jugendliche sind nach ihren Worten fasziniert von den unzähligen Möglichkeiten, die das Web, soziale Netzwerke, You Tube oder Whats App bieten. Da deren Nutzung aber auch mit Risiken verbunden sei, müsse man diese offen ansprechen. Das Team der Rothenbergschule plane für das kommende Jahr einen Elternabend zu diesem Thema.

"Es ist wichtig, dass du dein Passwort nicht verrätst, damit niemand sonst unter deinem Namen etwas ins Internet stellen kann", antwortet die 14-jährige Michelle auf die Frage, was sie in dem Internetworkshop gelernt hat. Außerdem dürfe man nicht einfach Videos aus dem Internet runterladen. Auch Fotos von anderen dürfe man nicht einfach so ins Internet stellen, ergänzt der gleichaltrige Ramon.

"Das Netz vergisst nichts", mahnte Informationswissenschaftlerin Nüttgens, die die Schülerinnen und Schüler der Rothenbergschule teilweise in spielerischer Form für den Umgang mit dem Internet sensibilisierte. Insgesamt 17 Schülerinnen und Schüler aus den Ober- und Werkstufen zwischen 13 und 18 Jahren nahmen an einem der beiden Workshops teil.

Eine der beiden Veranstaltungen wurde vom Förderverein der Rothenberschule finanziert, die andere von der Landesmedienanstalt Saarland.

lebenshilfe-werk.de

lebenshilfe-saarland.de

lmsaar.de