Wetter-Lotterie am Saarlandring

Von Sonnenschein über strömenden Regen und Gewitter war vor Kurzem bei der Jugend-Kart-Slalom-Meisterschaft auf dem Saarlandring in Uchtelfangen wettertechnisch alles vertreten. Die Fahrer des Gastgebers MSC Eppelborn konnten ihren Heimvorteil aber trotzdem nutzen. Ein perfekter Start ins Wochenende gelang Nils Büchner in der Klasse K1 vor Max Reis vom VDM Bischmisheim und dem Uchtelfanger Luca Lauer, der gleichzeitig auch bester Neueinsteiger in dieser Klasse war. In der Meisterschaft führt weiterhin Reis vor Büchner und Lauer.

In der Klasse 2 fuhr David Görgen (MSF Hochwald) durch einen schnellen zweiten Lauf unter nassen Bedingungen den Sieg ein. Wie sein Bruder schaffte auch Yannick Büchner einen Heimsieg vor seinem Mannschaftskollegen Justin-Fabian Biesel. Julian Giesen vom MSC Uchtelfangen bekam den Pokal für den besten Junior. Büchner führt damit die Meisterschaft an. Lea Dick vom MSC Eppelborn drehte sich in einem ihrer Läufe und konnte diese Zeit auch nicht mehr aufholen (Platz 21). Christoph Köhler (auch MSC Eppelborn ) erreichte Platz acht. Der Eppelborner Neuzugang Jannik Penth nahm zum ersten Mal an einem Rennen teil. Er hat dieses Jahr in der Gruppe angefangen und fuhr trotz sechs Strafsekunden auf Platz 17.

Einen weiteren Sieg für den MSC holte Philipp Menzner in der Klasse 4. Bester Junior war in der K4 Leon Schäfer (MSC Uchtelfangen). Elena Köhler vom MSC Eppelborn wurde nach einem Fehler 17. Einen Doppelsieg für die MSF Hochwald landeten Kristin Trampert und Jonas Laubenthal in der Klasse K5.

Bei den Siegerehrungen gab es viele zufriedene Gesichter. Die jungen Kart-Slalomfahrer hatten in Uchtelfangen mit schnell wechselnden Wetterbedingungen zu kämpfen. Foto: holzer/msc eppelborn. Foto: holzer/msc eppelborn

Mit den guten Leistungen konnte der MSC Eppelborn auch den Tagessieg in der Mannschaftswertung vor den MSF Hochwald und dem MSC Losheim einheimsen. Damit liegt die Mannschaft des MSC jetzt in der Saarlandmeisterschaft auf Platz zwei.